Home / Kinderzimmer / #Homestory: Christine und Leo lieben Miffy

#Homestory: Christine und Leo lieben Miffy

Christine ist Mutter zweier kleiner Kinder und betreibt den Mamablog  whatleoloves.de. Dort schreibt sie über die Gestaltung von Kinderzimmern. Inspiriert wird sie dabei – wie könnte es anders sein – von ihren Kids. Der Minijunge ist kürzlich zwei geworden und das Minimädchen ist sechs Monate alt. Dass die zwei ein Pärchen bilden, ist eine Nebensache, die sich aber gut trifft: Auch weil Christine so bei der Kinderzimmergestaltung die Möglichkeit hat, aus der ganzen Farbpalette schöpfen zu können.

Wie wohnt ihr?
Wir wohnen in Hamburg, ziemlich zentral und ziemlich grün, fast schon im größten Park der Stadt. Denn der beginnt genau vor unserer Haustür. Einen Garten haben wir nicht, dafür aber eine Wiese vor dem Haus und dann ja den Stadtwald vor der Tür. Wir sind vor ein paar Monaten erst eingezogen, der Bau zog sich lang hin. Aber das Warten hat sich gelohnt – wir fühlen uns angekommen und ganz schön wohl.

Gewinnspiel/Werbung

Tipi und ein überdimensionaler Miffy.
Tipi und ein überdimensionaler Miffy.

Wann habt ihr das Kinderzimmer eingerichtet? Was war euch wichtig?
Weil wir unsere ersten zwei Elternjahre in meiner ehemaligen Single-Wohnung verbrachten, gab es zuerst gar kein Kinderzimmer. Dafür das klassische „dazwischen quetschen“, als der Minijunge geboren war: Erst haben wir nur eine Wickelecke eingerichtet, dann das Schlafzimmer geräumt, damit er ein eigenes Zimmer bekam, und schließlich haben wir noch ein weiteres Kind irgendwie unterbekommen. Dann endlich sind wir umgezogen. Hier in der neuen Wohnung gibt es zwei Kinderzimmer – welch Luxus. Und welch Glück! Denn ich liebe Kinderzimmer, weswegen ich diese Liebe ja auch zum Beruf gemacht habe. Irgendwann alles so einzurichten, wie ich es mir vorgestellt hatte, war einfach toll. Mir war wichtig, dass es hübsch und funktional zugleich ist. Außerdem kindlich und fröhlich. Und natürlich muss es flexibel sin. Meine Kids sind noch echt klein, die Bedürfnisse ändern sich natürlich ständig und so wird vor allem das Spielzimmer natürlich irgendwie immer im Wandel sein.

Ein IKEA-Hack mit lustigen Knäufen: Der Wickeltisch von Christine.
Ein IKEA-Hack mit lustigen Knäufen: Der Wickeltisch von Christine.

Welche Ecke/Teil gefällt dir am besten?
Eindeutig das Tipi vor dem Fenster mit der überdimensionalen Miffy daneben! Das Tipi ist so kuschelig und auch noch schön. Und Miffy gehört zu meinen absoluten Lieblingen aus meiner eigenen Kindheit. Als ich sie das erste Mal in einem Online Shop entdeckte, habe ich sie sofort bestellt und sie über ein Jahr lang auf Dachboden der alten Wohnung aufbewahrt bis wir dann endlich umzogen. Seitdem leuchtet sie nicht nur für die Kinder, sondern auch für uns, denn sie strahlt rüber zu uns in die Küche.

Welche Ecke gefällt deinem Kind am besten?
Ich glaube unsere Wohnküche. Weil da so viel Platz ist, um mit den „Tatütatas“ um den Kochblock zu heizen.

Die Einrichtung sieht sehr teuer und hochwertig aus – schätzen Kinder so etwas überhaupt?
Die Kunst des Kinderzimmer Einrichtens liegt für mich darin, bei einigen wichtigen Dingen auf Funktionalität und Hochwertigkeit zu setzen. Zum Beispiel bei der Matratze oder dem Bett. Tatsächlich mag ich ein Kinderzimmer hübsch, verspielt und ein bisschen bunt. Aber das ist zum Glück auch ohne übermäßig teure Möbel oder Dekoration möglich. Und ganz sicher ist es meinen kleinen Kindern bestimmt völlig egal, ob etwas günstig oder teuer ist – Hauptsache, es sind ein paar Puzzles, Rasseln, Bücher und Autos da und natürlich ein bisschen Platz, um zu toben und das Spielzeug im Raum zu verteilen…

Bett

Was darf auf keinen Fall kaputt gehen?
Okay, ich gebe es zu – die Miffy Lampe. Denn die war wirklich nicht so günstig. Und ja – die sogar schon kaputt. Und ich echt ein bisschen unglücklich darüber und auch sauer auf mich selbst, dass ich sowas teures in ein Kinderzimmer gestellt habe. Und dann kam raus, dass mein Mann über das Kabel gestolpert war. Für wenig Geld gibt es beim Hersteller aber ein Ersatzteil. Und so leuchtet sie schon wieder…

Tipi CloseUp

 

Legst du großen Wert auf bestimmte Materialien?
Klar finde ich es gut, wenn ich weiß, dass die Stoffe und Stofftiere Ökotex 100 oder GOTS zertifiziert sind. Ich versuche, keine billigen Kuscheltiere oder ähnliches aus einschlägigen Ländern einziehen zu lassen. Ansonsten achte ich darauf, harte und weiche Materialien zu kombinieren, damit es gemütlich und kuschelig ist.

Wimpel & Pompons

Wie sieht es sonst in eurer Wohnung aus?
Modern und hell, aber immer gemütlich und warm. Wir haben an den Wänden kaum Reinweiß, sondern meist Offwhite-Töne oder auch manch abgetönte Farbe, wie Lavendelgrau zum Beispiel. Ich mag meine Umgebung einfach wohnlich und schön. Ich habe immer irgendwelche Gestaltungsideen, aber leider muss ich hier vorübergehend mal einen Stopp einlegen. Sonst wird es irgendwann zu viel. Ich habe ein paar hübsche Projekte realisiert wie eine Kakteenleiste im Flur oder eine Bildergalerie auf der Treppe, einige Bilderwände usw. Und nun bleibt erstmal alles so, wie es ist. Zumindest für eine Weile…

Kinderbank

 

 

Produktliste für Christines Kinderzimmer mit Direktlink zu Amazon:

Wimpelkette

Miffy

Lampe fürs Kinderzimmer

 

Tipi

Pompoms aus Seidenpapier

 

Lampions

 

 

Schaukelstuhl

 

Lammfell (IKEA)

Rutschauto „Wheely Bug“

 

Christine ist mit „What Leo loves“ auch auf Instagram, auf Facebook sowie auf Pinterest und Twitter.

_____________

Noch mehr Kinderzimmerideen?

 

About einerschreitimmer

Einst kaufte sich Anne ohne mit einer Wimper zu zucken Stilettos um 150 Euro. Dann wurde sie Mutter. Von Zwillingen. Eines ihrer Kinder schreit immer...
Previous #daslebenderanderen: Meine Lieblingstweets KW 14
Next MAM feiert Geburtstag und verlost eine Baby-Erstausstattung im Wert von 200 Euro

Check Also

#Homestory: Larilara und die himmlischen Träume im Himmelbett

Gewinnspiel/Werbung Mädchenmama Isabel bloggt als Larialara über das Leben mit ihren Kindern und über all …

1 Kommentar

  1. Tolles Zimmer, gute Ideen 🙂 wo findet man die Bilder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen