Home / DIY / #Homestory: Willkommen im Blogger-Headquarter von „Einer schreit immer“
Hier wird gebloggt und fotografierit: Willkommen im "Einer schreit immer"-Headquater...

#Homestory: Willkommen im Blogger-Headquarter von „Einer schreit immer“

Werbung/Gewinnspiel

Wir waren fleißig in den letzten Tagen. Der beste Ehemann von allen und ich haben geräumt und gestrichen, geschwitzt und geflucht. Doch das Ergebnis kann sich sehen lassen: Der „Einer schreit immer“ Wohnkeller hat jetzt eine eigene und vor allem nigelnagelneue Kreativzentrale.

Alles roasa oder was? Ja! In meiner Männerwirtschaft habe ich nun mein eigenes (rosa) Refugium!
Alles roasa oder was? Ja! In meiner Männerwirtschaft habe ich nun mein eigenes (rosa) Refugium!

 

Bei uns zu Hause herrscht ja eigentlich das Chaos. Aber im Frühling überkommt er mich dann: Dieser Drang nach Ordnung und Sauberkeit, nach Erneuerung und schönen Dingen. Und weil bei uns im Haus mittlerweile alles fertig ist, war klar, dass unser nächstes Projekt der Keller sein wird. Tja – der Keller. Wenn Österreicher von ihrem Keller erzählen, dann hat das meistens etwas Gruseliges. Und bei uns sollte es nicht anders sein: Neben Hans Albers Platten und Peter Alexander Autogrammkarten fand ich auch noch einen ausgestopften Piranha und ein Haifischgebiss. Die letzteren beiden Kuriositäten schenkte ich einer Schule, Peter Alexander hängt gerahmt am Klo. Aber das ist eine andere Geschichte….

Unser überdimensionales Abstellkammerl...
Unser überdimensionales Abstellkammerl…

Und noch mehr Zeug war darin zu finden…

Krempel wohin das Auge reicht(e)...
Krempel wohin das Auge reicht(e)…

Zwischen all den Ritterburgen und Autogaragen meiner Männer war für mich klar: Ich will etwas Pinkes. Und ziemlich bald verliebte ich mich in eine großflächige Tapete mit Mohnblumen. Aus Erfahrung wissen wir, diese Dinger sind echt fies aufzuhängen. Und weil unsere letzte Fototapete (ja – wir haben auch in der Küche eine…) selbstklebend, billig und sehr dünn war, entschieden wir uns dieses mal für die Qualität: „Vlies“. Und diese Entscheidung war – wie sich später herausstellte – goldrichtig: Da verschiebt sich nichts, da kleben die Bahnen nicht zusammen, da gibt es keine Falten und das Aufkleben ging innerhalb von einer Stunde ohne große Hoppalas. Und das beste daran: Die Tapete ist so robust, dass sie kleine Unebenheiten in der Wand locker verklebt.

Der beste Ehemann von allen war am Wochenende voll und ganz in seinem Heimwerker-Element.
Der beste Ehemann von allen war am Wochenende voll und ganz in seinem Heimwerker-Element.

Nachdem die Tapete hing war klar: Accessoires dürfen natürlich nicht fehlen.

image
Alt aber oho – diesen Ohrensessel habe ich mal für 20 Euro am Flohmarkt gekauft. Ich finde er passt perfekt, auch wenn er schon ein wenig zerschlissen ist…

 

Ich muss nur noch meine iPad aufstellen - und los geht's!
Ich muss nur noch meine iPad aufstellen – und schon wird frisch für euch gebloggt!

Und auch meine kleine Foto-Ausrüstung hat ihren Platz endlich gefunden…

WIe ihr an meinen Blog-Bildern erkennen könnt: Ich bin keine große Fotografin. Aber ich bemühe mich redlich... ;)
Wie ihr an meinen Blog-Bildern erkennen könnt: Ich bin keine große Fotografin. Aber ich bemühe mich redlich. Und vielleicht wird es ja jetzt besser…

Jetzt habe ich nur ein Problem: Auch meine bessere Hälfte findet mein neues Refugium auch ziemlich nett und ist fast ein wenig neidisch.

Ich bin verliebt....
Ich bin verliebt….

Nun will auch der beste Ehemann von allen  jetzt sein eigenes Zimmer haben. Da wir noch mindestens einen Raum zu gestalten haben, surfe ich also wieder durchs Netz auf der Suche nach Inspirationen für unsere Wände. Und für das nächste Projekt habe ich auch schon etwas ins Auge gefasst – eine Tapete von wall-art.de. Was meint ihr dazu?

image

 

Noch mehr Fotos vom großen Kellerumstyling gibt es auf Instagram.

_______

Mehr zum Thema: 

Rundgang durch unser Haus 

Hausbau mit Zwillingen 

Bei uns herrscht in Wirklichkeit das Chaos… 

 

 

2 comments

  1. Ich hab zwar keine Zwillinge – aber immerhin 4 Kinder schön eins nach dem anderen… 🙂
    Dieser Beitrag ist absolut super. Wo Ordnung gemacht wird, bin ich dabei! Ich stöbere gerne weiter auf deinem tollen Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<
Homestory

About einerschreitimmer

Einst kaufte sich Anne ohne mit einer Wimper zu zucken Stilettos um 150 Euro. Dann wurde sie Mutter. Von Zwillingen. Eines ihrer Kinder schreit immer...
Previous Das Leben der anderen: Lieblingstweets aus KW 7
Next Sei im Bild: Die besten Blogposts im Februar

Check Also

Freebie: Einerschreitimmer Photo Booth

Foto-Booth zum Gratis-Download: Wir und sendmoments schenken dir Vorlagen

Werbung/Gewinnspiel Zahlungserinnerungen, Rechnungen und Werbung: Mein Briefkasten geht mit unerwünschter Post über. Schön, wenn dann …

%d Bloggern gefällt das:

Auf dieser Website wird das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke verwendet. Informationen zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen