Home / Aus dem Leben / Mama, woher kommt der Strom? Unser Kinder-Energie-Nachmittag
Kinder entdecken Energie - Energie AG macht Schule

Mama, woher kommt der Strom? Unser Kinder-Energie-Nachmittag

Werbung

„MAAAMMAAAAAA, warum steht der Eiffelturm mitten im Feld vom Bauern?“ Als Mutter von zwei Kindergartenkindern muss ich täglich viele Fragen beantworten. Warum ist der Himmel blau, wieso kreist der Mond um die Erde oder woher kommt der Strom und was ist das überhaupt? Jetzt könnte man meinen, dass ich das alles in der Schule gelernt habe und den Kindern super erklären kann. Mama weiß ja schließlich alles. Zumindest glauben das meine Kinder. Doch wenn ich etwas erkläre und dann noch fünf weitere, vertiefende Warum-Fragen kommen, dann stoße ich oft an meine Grenzen. Letzte Woche konnte ich brillieren, denn mein Sohn wollte alles zum Thema Strom wissen. Aber ich war gut gerüstet: Mit den kostenlosen Minibüchern der Energie AG, der interaktiven Erlebniswelt am Tablet und einigen Experimenten haben wir uns einen Nachmittag ganz intensiv mit Energie, Licht, Wärme, Wasser, Strom, Wind und Umweltbewusstsein beschäftigt.

Minibücher

Wenn Kinder die Welt verstehen wollen, dann gelingt das am besten mit Geschichten und mit Beispielen aus dem Alltag. Deshalb finde ich die Minibücher der Energie AG richtig klasse. In kindgerechten Geschichten werden Themen wie die Stromerzeugung, Gas- und Elektroautos oder auch die Heizung verständlich und unterhaltsam erklärt. Außerdem sind die Minibücher sehr schön illustriert.

Kinder entdecken Energie - Energie AG macht Schule
Diese Minibücher stecken voller Energie – ihr könnt sie hier gratis anfordern

Wie kommt ihr zu den kostenlosen Minibüchern?

Auf „wir denken an morgen“ könnt ihr euch die Bücher gratis nach Hause bestellen. Es gibt sechs verschiedene Bücher mit wirklich kindergerechten Geschichten rund ums Thema Energie:

  • Drei echte Energiebündel
  • Was Sonne, Wind und Wasser können
  • Wie gut, dass es Strom gibt
  • Unser Freund Loomi
  • Ein Ausflug mit Loomi
  • Loomis erster Schnee

Auf der letzten Seite im Buch findet ihr übrigens immer eine passende Bastel- oder Experimente-Anleitung. Besonders lustig und spannend fanden meine Kinder, dass aus dem Kuhmist auch Strom erzeugt werden kann. Wie das genau funktioniert war auch für mich neu.

Nachdem wir die Minibücher gelesen haben, wollte ich den Kindern zeigen, was zum Beispiel passiert, wenn beim Solarstrom keine Sonne scheint. Oder wieviel Strom die Windräder, die wir oft entlang der Autobahn sehen, produzieren, wenn ein starker Sturm übers Land fegt.

 

Interaktive Erlebniswelt der Energie

Jetzt war es Zeit für unser Tablet: In der interaktiven Erlebniswelt der Energie „Wir denken an morgen“ können die Kinder nämlich ausprobieren, wie Strom hergestellt wird oder wie er dann in unsere Steckdose gelangt.

In den nächsten 20 Minuten spielten meine Kinder am Tablet Wettergott: So wurden Wolken vor die Sonne geschoben, Nebelschwaden zogen auf und anhand der Skala immer genau geprüft, wieviel Energie die Solarzellen erzeugen.

Kinder entdecken Energie - Energie AG macht Schule

Kinder entdecken Energie - Energie AG macht Schule

Kinder entdecken Energie - Energie AG macht Schule
Wolken am Himmel = Weniger Stromerzeugung

Ähnliche interaktive Elemente findet ihr auch bei der Stromerzeugung aus Wind und Wasserkraft. Daneben gibt es kurze und einfache Erklärungen von Loomi, dem Frosch, und vertiefende Infos und Rätsel für ältere Kinder.

Der Weg des Stroms bis zur Steckdose war für uns total interessant, denn bei unseren Radtouren kommen wir regelmäßig am Wasserkraftwerk, bei einem Umspannwerk und den großen Masten des Hochspannungsnetzes vorbei. Was einst der Eiffelturm des Feldes war, ist jetzt der Masten des Hochspannungsnetzes mit 110 kV und verbindet die Umspannwerke, wie wir nun dazugelernt haben.

Für größere Kinder gibt es in der interaktiven Erlebniswelt der Energie außerdem noch die Themen Geschichte der Energie sowie Innovation und neue Technologien.

Energie Experimente

Klickt man auf Loomi den Frosch auf der Homepage von „Wir denken an morgen“ findet ihr auch Experimente und Schulunterlagen. Einige der Experimente eignen sich auch super um sie daheim mit meinen Kindern (Kindergartenalter) auszuprobieren. An unserem Energie-Nachmittag haben wir drei einfache Experimente mit Wasser ausprobiert.

Schwimmen und Sinken

Bewaffnet mit einer großen Schüssel voll Wasser, vielen Requisiten und der Vorlage der Energie AG starteten wir unseres ersten Versuch: Was schwimmt, was sinkt. Vorab musste der Junior noch seine Vermutungen abgeben. Und dann testeten wir schon, was schwimmt und was nicht. Der Versuch hat ihm so Spaß gemacht, dass er seinen Ergebniszettel gleich im Kindergarten hergezeigt hat zum Nachmachen.
Kinder entdecken Energie - Energie AG macht Schule Kinder entdecken Energie - Energie AG macht Schule

Das Wasser fließt bergauf

Kann Wasser bergauf fließen? „Nein“ lautet ganz klar die Antwort von meinem Sohn. Dass und wie es doch funktioniert, habe ich ihm hier bewiesen.

Kinder entdecken Energie - Energie AG macht Schule
Die genauen Anleitungen zu den Experimenten findet ihr auf der Homepage der Energie AG unter „Energie macht Schule“

Wasserspiegel

Für uns ist es völlig selbstverständlich, dass der Wasserstand steigt, wenn man einen Stein ins Wasser legt. Kinder müssen das erst mal sehen und erleben, um es dann auch zu begreifen.

Kinder entdecken Energie - Energie AG macht SchuleKinder entdecken Energie - Energie AG macht Schule

Energie AG macht Schule

Da ja viele unserer LeserInnen auch LehrerInnen sind, kann ich euch die Schulunterlagen echt ans Herz legen. Unter „Energie AG macht Schule“ findet ihr verständlich aufbereitete Projektvorschläge rund um die Themenbereiche Energie, Wasserversorgung und Abfallverwertung für eine saubere Umwelt. Und das für alle Schulstufen. Zusätzlich gibt es noch die Möglichkeit, in der „Erlebniswelt Energie“ in Timelkam das Thema Energie hautnah zu erleben und begreifen – der perfekte Schulausflug.

Nach diesem Nachmittag sind nicht nur meine Kinder zum Thema Energie schlauer geworden, auch ich habe ein paar Sachen dazu gelernt. Und unser neuestes Hobby beim Autofahren ist es jetzt, Umspannwerke, Strommasten und Trafo-Stationen zu entdecken und mit unserem neuen Wissen zu brillieren.

Kostenlose Pixie-Bücher für deine Kinder

Holt euch unbedingt die kostenlosen Mini-Bücher und schaut mal auf der Seite „Wir denken an morgen“ vorbei. Dort könnt ihr die Gratis-Bücher ganz einfach und schnell bestellen. Wir hatten und haben immer noch viel Freude damit!

 

Viel Spaß damit und alles Liebe, Lisbeth

 

Wer schreibt hier eigentlich?

Lisbeth. DIY-Queen, Mama von Zweien, Bubenmama und Mädlsmama, Kreativkopf, Dekoverrückte, Naturliebhaberin, Fahrradliebende, Skihaserl, Naturmädl, Sandkastenfreundin und Mädchen für Alles. DIY-Beiträge von mir findest du HIER.  

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

6 comments

  1. Oh sehr coole Aktion, meine lieben Pixi Bücher. Da werden wir gleich zugreifen

  2. Anne Schubert

    SUPER!
    Vielen Dank für den Hinweis!

  3. Danke für den Tipp! Und überhaupt auch für Euren Blog!

  4. Toll .. ich hab die Bücher gleich bestellt. Mein Kind wird sich freuen. Danke

  5. Tolle Idee … danke für den Beitrag.

  6. Wie toll. Unsere Minis lieben neue Bücher und die Themen sind doch mal was anderes.

    Aber: Kann man die Büchlein auch aus Deutschland bestellen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

<
Bücher Experimente Kinderbücher Lernen

About einerschreitimmer

Einst kaufte sich Anne ohne mit einer Wimper zu zucken Stilettos um 150 Euro. Dann wurde sie Mutter. Von Zwillingen. Eines ihrer Kinder schreit immer...
Previous Die TOP 11: Falls mir jemand etwas zum Muttertag schenken möchte…. ;)
Next Rezept: Pesto-Blume – das perfekte Fingerfood für den Spieleabend

Check Also

Gesund Frühstücken mit Kindern - Milupa Kindermüsli

Geschützt: Gemeinsam als Familie in den Tag starten – mit Milupa

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.