Home / Gewinnspiele / Immer auf Augenhöhe…

Immer auf Augenhöhe…

Sponsored post

image

Neulich kam ein Päckchen bei uns an. Wir sollen ein neues Kindermöbel testen, war da zu lesen. Einen quasi Hochstand für Kinder bis vier Jahre, damit die Minis bei Küchenarbeit und Co. immer live dabei sind. Also, das machen wir doch gerne: Bühne frei für den KIDZTOWER, den wir hier und heute auf Herz und Nieren für euch geprüft haben und mit dem man die Kinder immer auf Augenhöhe hat…

image Na gut, dann auf die Plätze, fertig los: Fangen wir doch gleich mal beim Aufbauen an, das ist schon mal eine relativ einfache Sache und dauert maximal zehn Minuten. Es schadet nicht, wenn eine helfende Hand mit dabei ist, die Seitenteile fachkundig halten kann… 😉  Wer einen Akku-Schrauber hat, ist schneller und flucht vermutlich weniger…

Wer keinen Akku-Schrauber hat kann den Kidztower auch problemlos mit den beiliegenden Inbus-Schlüsseln aufbauen. Dauert dann ein bisschen länger, geht aber auch ganz einfach…  Es fällt mir eigentlich nur ein Wort dazu ein: kinderleicht…

image

Kein Wunder also, dass die Minis sich das Spektakel nicht entgehen lassen wollen und gleich mit dabei sind, während Papa alles zusammenschraubt….

image

Die Schlitze unten sind die Einhängevorrichtungen für die Bodenplatte – so kann man den Mini-Hochstand ganz genau an die Größe des Kindes anpassen. Egal welches Alter – hier findet jeder Sprössling Platz… Egal ob zum Verstecken….

image

Oder aber auch zum Mit-Arbeiten…..

image

Durch die Natur belassene Oberfläche kann man den Kidztower auch toll bemalen und ganz nach den eigen Wünschen gestalten.

UNSER TEST-FAZIT: Der Kidztower ist eine feine und praktische Hilfe für den Alltag, damit die Kinder noch besser in den Alltag eingebunden sind. Wir können den Turm bedenkenlos weiterempfehlen. Besonders gut gefällt uns, dass er einfach aufzubauen ist, sich der Größe des Kindes anpasst und je nach eigenen Bedürfnissen bemalt werden kann. Das Holz ist zwar unbehandelt, schiefert aber trotzdem nicht. Gerade das Bemalen ist für die Kids noch ein besonderes Abenteuer.

Einen kleinen Haken haben wir aber trotzdem gefunden: Die Kinder können nicht selbstständig auf den Turm klettern. Es wäre also sinnvoll, wenn zwei kleine Stufen zum Turm führen, damit die Kinder eigenständig raufklettern könnten.

3 comments

  1. Wirklich praktische Idee so ein Turm, bei dem die Kinder überall mitmachen können. Es gibt ja einige solche ähnlichen Modelle, die man auch relativ unkompliziert zum Beispiel mit einem Tritthocker von IKEA nachbauen kann. Dieser hier sieht dagegen aber wirklich auch noch gut aus und wirkt durch die Seitenteile auch noch etwas sicherer.
    Aber mal ehrlich, bei Zwillingen braucht man unbedingt zwei solcher Stühle, oder? Denn abwechselnd erst der Eine dann der Andere funktioniert überhaupt nicht. Zwillingseltern wissen was ich meine. Und dafür hat mich der Preis echt vom Hocker gehauen. 300 Euro sind das zusammen. Schon teuer. Oder steht da irgendwo S-T-O-K-K-E drauf? 😉

  2. Hi liebe Meli!

    Also ich würde bei Zwillingen nicht gleich zwei Türme empfehlen. Bei uns ist das so: Wenn ich koche sitzt meinstens eines der Kinder mit oben auf der Arbeitsfläche. Kind Nummer zwei musste indessen am Boden bleiben. Jetzt kann Kind zwei in den Turm und Kind eins bleibt weiterhin auf der Arbeitsfläche. Sonst ist mir das zu viel Chaos….

    Ad Preis: Du hast recht – günstig ist der Turm nicht gerade. Ich kenne die selbst gebauten IKEA-Teile und finde sie auch absolut toll. Ich denke, dass der Turm eine gute Alternative dazu ist… Für Familien die keine Zeit haben so etwas selber zu bauen, oder die keine Lust dazu haben (wäre bei uns der Fall, weil wir ohnedies genug um die Ohren haben).

    Alles Liebe dir! 🙂

  3. Hallo!
    Ich darf so frech sein und hier den Bericht über unseren Lernturm, den wir kostengünstig aus besagtem IKEA Hocker gebaut haben, verlinken? –
    http://kleinemami.blogspot.co.at/2015/05/unser-lernturm-learning-tower.html
    Lg Gertraud

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<
Hochstand für Kinder Kidztower

About einerschreitimmer

Einst kaufte sich Anne ohne mit einer Wimper zu zucken Stilettos um 150 Euro. Dann wurde sie Mutter. Von Zwillingen. Eines ihrer Kinder schreit immer…

Previous Sonntagsrezept: Ratzefatze Erdbeereis mit so gut wie keinem Zucker
Next Protokoll: Ein ganz normaler Tag mit Zwillingen…

Check Also

GeoSmart Mars Explorer im Test + bombastisches Gewinnspiel

Werbung/Gewinnspiel Ihr kennt sie bestimmt, diese klugen magnetischen Konstruktionsspielzeuge aus dem Kindergarten. Mit denen man …

%d Bloggern gefällt das:

Auf dieser Website wird das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke verwendet. Informationen zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen