Home / Gewinnspiele / Wir testen SENDMOMENTS-Fotokalender und schenken euch 10 Prozent Rabatt

Wir testen SENDMOMENTS-Fotokalender und schenken euch 10 Prozent Rabatt

Gewinnspiel/Werbung

Oh mein Gott: in nicht mal 2 Monaten ist Weihnachten. Wie schnell doch die Zeit vergangen ist. Und wie schnell vor allem die nächsten 2 Monate vergehen werden… Da beginnt doch gleich der Stress mit den Weihnachtsgeschenken. Denn unsere Familie ist eine Schenker-Familie. Abmachungen wie: heuer kaufen wir uns nichts, nur den Kindern, funktionieren nicht. Dafür haben wir alle viel zu viel Freude am Geschenke aussuchen, einpacken und an den überraschten Gesichtern. Somit landen unter dem Christbaum jedes Jahr ganz ganz viele Geschenke: hauptsächlich für die Kinder, aber auch für Omas, Opas, Tante, Onkeln, Cousinen, Uromas, Großtanten und Co.

Doch was schenkt man den Großeltern, Großtanten und Uromas? Ganz einfach: einen Foto-KALENDER. Seit wir Kinder haben, gestalten wir jährlich einen Fotokalender mit Fotos der Kinder aus dem letzten Jahr. Diesmal habe ich die Kalender bei sendmoments.at bestellt. Wie einfach das geht, welche Tricks und Tipps ich dabei für euch habe, und wie ihr 10% Rabatt bei sendmoments.at bzw. sendmoments.de bekommt, lest selbst:

Sendmoments bietet eine große Auswahl an tollen Fotokalendern, aber auch Grußkarten (auch für Weihnachten), Einladungen, Tischkarten und vieles mehr an. Bei den Fotokalendern kann man zwischen vielen verschiedenen Formaten und Designs auswählen. Von den klassischen A4 Kalendern über schmale Küchenkalender, Tischkalender, oder extra große Kalender in A3 Format. Außerdem können alle Kalender mit der klassischen Spiralbindung oder einer sehr edlen Holzblende bestellt werden.

Da meine Familie die Kalender in der Küche aufgehängt hat, und dort nicht so viel freier Platz an der Wand ist, bekommen sie Jahr für Jahr einen Küchenkalender. Für die Uroma habe ich heuer mal einen Tischkalender bestellt. Der passt sicher gut auf ihre Kredenz.

Da wird sich die Urli-Oma sicher freuen

 

 

Kalender bestellen Kinderleicht:

Der absolute Vorteil den ich bei Sendmoments im Vergleich zu anderen Anbietern sehe, ist der, dass ihr keine extra Software downloaden müsst. Ihr meldet euch einfach an und speichert alles online ab. Somit könnt ihr die Fotokalender auf jedem PC auch abrufen.

 

Zuerst müsst ihr euch entscheiden welchen Kalender ihr gestalten wollt und in welchem Design. Wie bereits erwähnt habe ich einen Küchenkalender im klassischen Design erstellt.

Wer die Wahl hat, hat die Qual: Viele schöne Kalender zum Aussuchen
Wer die Wahl hat, hat die Qual: Viele schöne Kalender zum Aussuchen

 

Die Gestaltung des Kalenders funktioniert ganz einfach: Oben in der Leiste findet ihr alle Kalenderseiten und könnt diese zum Gestalten einfach anklicken. Die Fotos werden durch einfachen Klick auf die Beispielfotos hinzugefügt. Bei Texten wird ebenso vorgegangen. Und das wars. Sooooo einfach geht das!

Einfache Gestaltung und das Online ohne eigene Software!

 

Das Dilemma der vielen Fotos

Ich brauchte für das Erstellen der Kalender gerade mal 20 Minuten. ABER: das Auswählen der passenden Fotos, das ist immer die Herausforderung schlechthin. Dank super Handykameras und Fotografier-Leidenschaft machen wir immer unzählige Fotos. Von den Kindern versteht sich. Ich bin quasi nie oben. Jedes Monat entstehen ca 400 Fotos. Das sind 4.800 FOTOS im Jahr: in Worten VIERTAUSENDACHTHUNDERT!!!!!

 

Tipps und Tricks für die Fotoauswahl

Aber man lernt mit und so habe ich schon einige Tricks auf Lager, die ich euch hier verraten möchte:

  • Wir sichern jedes Monat am Ersten die Fotos vom Vormonat. Auf unserer externen W-Lan Festplatte speichern mein Mann und ich unsere Fotos in einem gemeinsamen Ordner ab. Jeder Monat bekommt einen neuen Ordner. Dadurch werden die Fotos von allen Handys und Kameras zusammengefasst und gespeichtert.
  • Dann wähle ich auch gleich die besten Fotos des Monats aus und kopiere sie in zwei extra Ordner: einen mit den ca. 30 besten Fotos des Monats für das Fotobuch, das ich jährlich erstelle, und einen mit den 3-4 allerbesten Fotos für den Kalender.
  • Im Kalenderordner befinden sich gegen Ende des Jahres dann ca. 30 Fotos, mit denen ich ganz einfach und schnell den Fotokalender für die Familie erstellen kann.
  • Übrigens: Ich wähle immer gerne für Jänner Fotos vom letzten Jänner, für Februar Fotos vom letzten Februar usw. aus. So hat man immer einen schönen Überblick wie sich die Kinder innerhalb eines Jahres verändert haben. Und zum Thema passts logischerweise auch: im Winter gibt’s Schneefotos, im Frühling Oster-und Blumenfotos, im Sommer Badefotos mit viel Sonnenschein und im Herbst die bunten Blätterfotos.

 

Schnelle Lieferung und gute Qualität:

Meine Kalenderbestellung wurde RuckZuck geliefert. Nicht mal eine Woche nach der Bestellung kamen sie mit der Post. Und was soll ich sagen:

  • Qualität perfekt
  • Druck perfekt und
  • schön verpackt (Weihnachten könnte also schon morgen sein. Zumindest wenn es nach den Kalendern gehen würde)

 

Zuckerl für eure Bestellung bei Sendmoments:

Wir von Einerschreitimmer haben für unsere Leserinnen was ganz Besonderes ausgehandelt: Wenn ihr bei  Sendmoments.at oder Sendmoments.de Kalender bestellt, dann bekommt ihr als treue Einerschreitimmer-LeserIn 10% Rabatt. Dafür müsst ihr einfach im Mitteilungsfeld zum Auftrag die Notiz „einerschreitimmer-Leser“ eingeben.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Gestalten der Kalender und Weihnachtskarten

Alles Liebe

Lisbeth

Die neue Bastel-Queen bei "Einer schreit immer": Lisbeth
Bastel-Queen bei „Einer schreit immer“: Lisbeth – mehr von Lisbeth? Klicke auf das Bild!

 

1 Kommentar

  1. Cool 🙂 Muss ich unbedingt auch ausprobieren!
    Sendmoments gibt es auch in der Schweiz unter http://www.sendmoments.ch. Wir hatten die Geburtskarten von da. Super Bilder, riesen Auswahl an Vorlagen und ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<
Geschenke Kinderfotos Weihnachten

About einerschreitimmer

Einst kaufte sich Anne ohne mit einer Wimper zu zucken Stilettos um 150 Euro. Dann wurde sie Mutter. Von Zwillingen. Eines ihrer Kinder schreit immer…

Previous Wie lebt es sich als eineiiger Zwilling? Eine Erwachsene im Interview
Next Ein kostenloses Weihnachtsbuch für dich

Check Also

EMU Little Creatures Winterstiefel

Gewinnspiel: EMU Winterstiefel Little Creatures

Gewinnspiel Spazieren gehen mit einem Einhorn oder einem Drachen? Durch den Schnee stapfen mit einem …

%d Bloggern gefällt das:

Auf dieser Website wird das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke verwendet. Informationen zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen