Wir waren ja schon in vielen Hotels mit den Kindern: Aber "Tante Frida" ist ganz anders als alles was wir zuvor gesehen haben!

Fridaridarallala: Wir testen das verrückte Familienhotel Tante Frida in Maria Alm

Rating:
 

 

Pressereise

Neu renoviert, cool, topmodern, kunterbunt, gemütlich und fröhlich: Nachdem einige bei mir auf Instagram nachgefragt haben, berichte ich euch gerne hier am Blog ganz ausführlich über unsere Erfahrungen im Familienhotel  Hotel Tante Frida (auch bekannt als Eder Frida) im Salzburger Maria Alm. Bei Tante Frida ist – Fridaridarallala – alles anders: Es ist freundlicher, bunter, kreativer und einzigartiger als jedes Hotel, das wir bisher besucht haben. Die Lobby mit Markthalle erinnert stark an die superstylishen 25hoursHotels – nur eben kinder- und familienfreundlich. Gleich beim Eingang ist ein riesiges Schild: „Erwachsensein kann man auch zu Hause“ – der Slogan ist Programm und das das sieht man auch sofort auf der Homepage. Ob riesige Wasserrutsche, sprechender Kakadu, eigene GoKart sowie Elektro-GoKartbahn oder Kletterwand mit Indoorspielplatz – wer in Tante Frida Urlaub macht, kommt in diesem All Inclusive Familienhotel ganz auf seine Kosten. Es dauert locker einen halben Tag, bis man alle Attraktionen entdeckt hat. Und das beste von allem: Für Mama und Papa sind sogar Wein und Bier von 17 bis 21 Uhr im Preis inbegriffen. Aber schauen wir uns doch ein bisschen um. Gerne nehmen wir euch mit. 

Die Zimmer: Ri-Ra-Ruhepol für Abenteurer  

Ganz im Kontrast zum bunten und kreativen Lobby und zur quieteschebunten Markthalle sind die ruhigen und dezenten Familienzimmer. Die 80 geräumigen, fantasievoll eingerichteten Zimmer haben alle einen Balkon und sind mit TV und Teestation ausgestattet. Absolutes Highlight ist allerdings das Kinder-Hochbett, das in allen Zimmern zu finden ist: Je nach Vorliebe wohnen Familien im Weltraum, Zirkus oder Dschungel, sieben Kategorien stehen zur Wahl.   

Nigelnagelneu sind die Zimmer in Tante Frida renoviert – der Hotelbetrieb startete Ende 2021 und somit lassen die Zimmer keine Wünsche offen: Hell, neu und in gedeckten Farben abgestimmt, bilden die Zimmer einen kuscheligen Ruhepol zum actionreichen Programm und zur erlebnisreichen Ausstattung des Hotels.

 

Jedes Zimmer hat ein vom Tischler gefertigtes Hochbett, unter dem die Kinder spielen können. Auch ein Schaukelstuhl zum Stillen der Kleinsten ist im Zimmer. Rausfallen aus dem Bett ist unmöglich, da die Seiten mit schicken Seilen abgesichert sind. Auf dem Balkon gibt es eine riesige Outdoorcouch mit Bergblick.

Das Kinderprogramm: Potzblitz-bingo, hier gibt es alles! 

Kino, Turnhalle, Bibliothek: Angefangen bei dem lebensfrohen Kakadu Winnie über das Theater mit Bühne und Familienkino – mit Popcorn, versteht sich – hin zur Kletterwand bis hin zur Malwerkstatt. Bei Tante Frida gibt es nichts, was es nicht gibt. Das überwältigende Angebot setzt sich im Freien in der Gartenwelt fort: Sogar einen Flying Fox gibt es, ein Baumhaus, eine Hängebrücke, eine GoKart-Bahn, Brunnen und Außenpool. Kinderschminken stehen am Programm ebenso wie Kräuterkunde, Kinderyoga oder Zumba. Und das Kegeln in der Spielwelt wird für die ganze Familie zum Erlebnis. Hinzu kommt die 80 Meter lange Erlebnisrutsche durch die Wasserwelt der verrückten Tante Frida. Kinderbetreuung ist täglich von 13 bis 17 Uhr. 

Ob Indoor oder Outdoor: Das Familienhotel Tante Frida ist eine in sich geschlossene, kindgerechte Parallelwelt. Ein riesiger Randspielplatz gehört ebenso dazu wie eine Gokartbahn.
In der Malwerkstatt können sich kleine Künstler:innen austoben und zu bestimmen Zeiten auch in der Kinderbetreuung begleitet basteln.
Erinnert an den Malort von Arno Stern: Die Kreativ-Werkstatt im Hotel.

 

Ki-Ka-Kegelbahn: Da rollt die Stimmung, da fallen die Pins.

 

Jeden Sonntag – gegen Voranmeldung – findet im Außenbereich von Tante Frida ein besonders elektrisierendes Event statt. Ein eGoKart-Rennen.

Der Wellnessbereich: Ratzfatz Entspannung in der flitschefischen Wasserwelt 

Eine familienfreundliche Textil-Sauna, ein Spabereich mit Massagen und gemütliche Hängesessel laden zum Entspannen nach einem langen Spieletag ein. Kleine und große Wasserratten finden auf 1.000 Quadratmetern viel Platz zum Austoben. Ein Indoor sowie ein Outdoorpool, ein Kleinkinderbecken und die grandiose Wasserrutsche machen einen Tag im Wellnessbereich zum Familienerlebnis. 

Stimmig und ruhig präsentiert sich der gediegene Wellnessbereich von Tante Frida. Er ist ein feiner Kontrast zur bunten Erlebniswelt im Hotel.
Da faulenzen auch die neugierigsten Kinder gerne: Im Wellnessbereich von Tante Frida.

 

Das Essen: Leckerschmecker – Düsenbecker! 

Sushi, Pizza, Pasta, Burger und ein ausgewähltes Antipasti-Buffet sowie diverse Themenabende (z.B. indische oder asiatische Spezialitäten) machen Tante Frida zu einem kulinarischen Highlight. Eigentlich kann man im Familienhotel rund um die Uhr schlemmen. Das Frühstückbuffet bietet von Obst über Müsli (sogar gluten- und laktosefrei!) alles, was Kinder und Erwachsene lieben. Bei der Pasta-Station gibt es in einer Art Schauküche frisch zubereitete Nudelspezialitäten. Gleich daneben im Burger-Waggon werden Süßkartoffelpommes und Miniburger am Grill frisch zubereitet.  

Das freche Konzept von Tante Frida ist durch das ganze Hotel durchgezogen. Sogar auf den Tellern steht: Leckerschmecker. Hier wurde mit sehr viel Gespür ein einzigartiges Familienhotel kreiert.
Qualitativ hochwertiges Sushi gibt es jeden Dienstag und Freitag. Das Urteil unserer Kinder: Leckerschmecker, Düsenbecker!
Indoor sowie Outdoor stehen die nostalgischen Mopedautos „Ape“, bei denen es entweder Getränke, Eis oder andere Schmankerl zur Selbstbedienung gibt.
Shrimps, Roastbeef, Vitello Tonnato: Das Antipasti-Buffet am Abend bietet für jeden Feinspitz genau das Richtige.

Maria Alm und die Region Hochkönig  

Winter wie Sommer bietet die Region Hochkönig familienfreundliche Urlaubserlebnisse. Die Orte Maria Alm, Dienten und Mühlbach bilden die Region Hochkönig und bieten Angebot für Skifahrer, Winterwanderer, Langläufer und naturverbundene Genießer. Sommer: 340 Kilometer bestens ausgeschilderte Wanderwege mit Blick auf das majestätische Hochkönigmassiv warten darauf entdeckt zu werden. Mehr als 20 Mountainbiketouren sind mittlerweile ausgeschildert und warten auf Rad-Enthusiasten. Besonderer Tipp für Familien ist der Schlossspielplatz Gammlergut: Ein eigener Bereich für Kleinkinder führt durch Tunnel sowie über Rutschen. Darüber hinaus können die Kleinen am liebevoll arrangierten Sandspielplatz ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Eine Doppelschaukel, die Hochkönig-Türme, der Netztunnel und die Tunnelrutsche sowie die Geschicklichkeitsspiele auf den Holz-Kugel-Bahnen sorgen ebenfalls für Begeisterung.  

Winter: Das schneesichere Skigebiet Hochkönig ist mit seinen 120 Pistenkilometern und 33 Liftanlagen das zweitgrößte zusammenhängende Skigebiet im Salzburger Land. Egal ob Übungshang, breite Pisten mit sanfter Steigung für jene, die es lieber gemütlich haben, oder etwas anspruchsvollere Abfahrten bis hin zur Marlies Schild Trainingsstrecke für Profis – hier kommen Pistenprofis und solche die es werden wollen auf ihre Kosten. Ein weiterer Pluspunkt: Aufgrund der Größe des Skigebiets ergeben sich selbst in der Hochsaison keine langen Wartezeiten.

Fridaridarallala: Alle Infos auf einen Blick 

Das Familienhotel Tante Frida befindet sich im österreichischen Salzburger Land in Maria Alm. Im Hotelpreis inbegriffen ist die Hochkönig-Card, mit der die Urlauber auf sechs der Sommerbahnen der Region Hochkönig fahren dürfen. Außerdem ist die  Sommerrodelbahn Biberberg inkludiert sowie ein Besuch im Nationalparkzentrum. Die Hochkönig-Card im Überblick. 

Die „Einer schreit immer“- Wertung für „Tante Frida“:

Preis-Leistung: absolut top – sehr empfehlenswert
Lage: genial – in Gehweite ist die Bergbahn Natrun, die dich und deine Familie auf den Prinzenberg bringt. Die Fahrten sind durch die Hochkönig-Card inkludiert. Besonders empfehlenswert ist der Schlossspielplatz am Berg. 
Zimmer: stilvoll, ruhig und völlig neu eingerichtet 
Wellnessbereich: Klein, aber oho – durch die vielen Möglichkeiten im Hotel ist der Wellnessbereich nie überfüllt – die Kinder verteilen sich gut über das ganze Haus und ein abgetrennter Extra-Raum bietet Ruhe und Entspannung. 
Kulinarik: So etwas haben wir noch nie erlebt. Obwohl die Speisen in Buffett Form angeboten werden, ist die Qualität sehr gut. 
BONUS: Kegelbahn, GoKart, eGoKart, Kletterwand, Wasserrutsche, Kinderbetreuung von 13 bis 17 Uhr – Elternherz was willst du mehr? 

Aktuelle Informationen sowie Preise, Angebote und Pauschalen:  Familienhotel Tante Frida 
Hier findest du Tante Frida auf Instagram und Facebook 

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden


 

Wer schreibt hier eigentlich?

Zwillingsmama, Kinderdompteurin, Geburtstagsveranstalterin, Chaosmanagerin und „Mädchen für eh alles“: Unter dem Netz-Pseudonym Anna Attersee schreibe ich hier über das turbulente Leben mit Kindern – schonungslos ehrlich, denn einer schreit hier bei uns immer… Im richtigen Leben bin ich Journalistin, arbeite im Bereich „Irgendwas mit Medien“ und habe kürzlich mein erstes Buch veröffentlicht. Mehr über mich und unsere Familie findest du HIER.

 

1 Kommentar

  1. Da sind aber viele Infos falsch… Weder gibt es überall Hochbetten, noch sind alle Zimmer ruhig und schlicht in den Farben.
    Dienstags gibt es nicht immer Sushi, beim Moped ist, zumindest beim Eis, keine Selbstbedienung. Ach und Gokart gibt es drei Mal in der Woche…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert