Home / Vor den Kindern / Sonntagsfrage: Hausbau mit Zwillingen – was ist zu beachten?

Sonntagsfrage: Hausbau mit Zwillingen – was ist zu beachten?

27052010381
Holzterrasse: Schön, aber arbeitsintensiv. Wer auf den Holz-Look nicht verzichten möchte, dem sei von mir an dieser Stelle Megawood oder WPC empfohlen.

Die liebe Blogleserin Chi hat mich angeschrieben und gefragt: „Was empfiehlst du beim Hausbau – könntest du nicht mal eine Sonntagsfrage zu dem Thema stellen?“ Das mache ich doch gerne! Sollte man mit den Zwillingen etwas Besonderes beachten? Wir hatten den Hausbau ja schon vor den Kindern erledigt und das Haus selber geplant (ich hatte ein Abo von Homes and Gardens)- anbei mein persönliches Fazit. Was ich immer wieder machen würde:

– Eine Speisekammer anschließend an die Küche. Hier verschwinden Vorräte, leere Flaschen und alles was sonst im Weg steht. Innerhalb kürzester Zeit ist aufgeräumt. Katsching!

– Anschließend an das Schlafzimmer einen Schrankraum und anschließend an den Schrankraum das Badezimmer: Es ist eine sensationelle Sache, wenn man alles beisammen hat. Außerdem hat man quasi einen eigenen Bereich. Wer das Geld dazu hat, sollte gleich noch eine Sauna reinpacken. Stelle mir das bombastisch vor…

28122009239
Unsere Küche ist ähnlich dieser Möbelhausküche.

– Eine offene Küche: Man hat alles im Überblick. Zwar sieht man die Unordnung, aber dafür ist man immer dabei. Außerdem würde ich immer wieder eine doppelte Schrankreihe in der Küche machen – das soll heißen: Von beiden Seiten aus kann man Kästen öffnen und Geräte bedienen. Wer sich das jetzt nicht ganz vorstellen kann, anbei das Foto von der Küche im Möbelhaus. Unsere ist ähnlich, aber nicht ganz. Hätten uns an das Beispiel halten sollen – so ein Weinkühlschrank wäre sicher toll… – Im Keller eine Dusch-Möglichkeit, wenn man aus dem Garten kommt und dreckig ist. – Eine Arlarmanlage: In so einem Haus kann es ganz schön spuken – es knackst und knattert. Gut, wenn man sich sicher fühlt.

image
Nach drei Jahren war unser Garten halbwegs grün….

– Relativ rasch den Garten anlegen, damit man nicht ständig auf dem Präsentierteller der Spaziergänger sitzt. Wir haben uns gegen einen Zaun und für eine Hecke entschieden und würden es immer wieder so machen. Gepflanzt haben wir Sommerflieder und Buchs. Kann beides sehr empfehlen – es wächst innerhalb kürzester Zeit und macht den Garten uneinsichtig. – Eine gemauerte Dusche: Ich liebe diese Dusche! Man fühlt sich wie in einem Wellnesshotel, wenn von oben der Regen runterplätschert… Herrlich!

09_6244
Unsere offene weiße Treppe: Heute stehen hier aber keine Blumen mehr. Aus Gründen….

– Eine weiße Treppe mit einer pfiffigen Stiegenbeleuchtung: Beides kostet wenig und macht viel her. Wir haben eine weiße Holzstiege – sie gefällt mir auch heute noch sehr gut und in der Mitte jeder zweiten Stufe haben wir ein kleines LED-Licht. – Keine fix verglasten Fenster: Fixverglasungen sind derzeit unglaublich modern. Wir haben uns bewusst dagegen entschieden, nur beim Küchenfenster ging es nicht anders. Das Küchenfenster ist daher das einzige Fenster, das ständig schmutzig ist. Wer fixverglaste Fenster will muss wissen, dass man einen Fensterputzer braucht. Was ich rückblickend anders machen würde: – Ich würde den Schrankraum völlig mit Kästen zubauen und nichts offen lassen. Sieht dann gleich ordentlicher aus. – Ich würde in jedes Stockwerk eine Waschmaschine stellen. Wir haben zwar einen Wäscheschacht, durch den wir die Schmutzwäsche in den Keller werfen können, trotzdem wäre es klug gewesen in jeder Etage eine Waschmaschine hinzustellen. Kostet im Verleich zum Hausbau quasi nichts und macht das Leben leichter.

image
King-Size-Bett – da haben alle drinnen Platz….

– Unser Schlafzimmer ist relativ klein, da wir uns damals dachten: „Ach wozu – da schläft man ja nur drinnen. Abends sitzt man vor dem Fernseher oder im Garten.“ Eigentlich ist das Schlafzimmer die einzige Oase von Eltern, daher der Tipp: Nicht zu klein dimensionieren. Außerdem kommen die Kinder immer wieder zum Kuscheln ins Schlafzimmer, daher gleich mal ein King-Size-Bett einplanen. – Hätte ich das Budget dafür, würde ich ein eigenes „Kinder-Bad“ machen. Am besten als Schallschutz zwischen den beiden Kinderzimmern. So haben die Eltern ihr Bad für sich alleine und die Kinder können sich nicht gegenseitig aufwecken. – Ich würde keine Holz-Terrasse mehr machen, weil sie schiefert und man muss muss sie streichen. Als Working-Mum hat man genug zu tun, da freut einen das Streichen nicht… Generell würde ich nicht zu viel Holz nehmen – auch nicht auf der Fassade.

Hätten wir ein Spielzimmer, würde es bei uns im Wohnzimmer nicht so aussehen…

– Keine zu große Badewanne einplanen – zu zweit wird man da vermutlich nie wieder drinnen sitzen. Alleine ist so ein Riesen-Ding völlig überdimensioniert und außerdem ist dann das ganze heiße Wasser weg… – Ein Spielzimmer statt einem Gästezimmer: Wir haben jetzt viel weniger Besuch, dafür liegt extrem viel Spielzeug im Wohnzimmer herum… – Einen uneinsehbaren Garderobenbereich: Wenn man die Haustüre bei uns aufmacht sieht man sofort Schuhe, Jacken, Kinderwagen. Wer intelligent plant, plant die Garderobe in eine Nische oder ein Nebenzimmer ein – dann ist sofort aufgeräumt.

Du hast noch Tipps? Dann hinterlasse einen Kommentar! Du willst ein Foto schicken? Gerne: einerschreitimmer@gmx.at

_______________

Mehr zum Thema

 

6 comments

  1. NEID! Ich will auch einen Weinkühlschrank!!!!

  2. Wir haben ein Spielzimmer. Unser Wohnzimmer sieht trotzdem genau so aus wie deines 🙂

  3. Stefanie Ochotta

    Würde ich noch mal ein Haus bauen, müsste es nur eines sein: GRÖSSER :p

  4. Dr. Andreas Proske

    Kann alle Erfahrungen hier nur mit Nachdruck gleichermaßen positiv bekräftigen. Wichtig noch: es war ein Zugewinn an Lebensqualität als endlich (!!!!!!!) das Treppengeländer kam. 200%!!! Und der Gartenzaun. Einlingseltern können hier definitiv nicht wirklich mitreden, was man bis zu diesen Augenblicken alles mitmacht.

  5. Dr. Andreas Proske

    Ja. Spielereich. Wir haben das Glück eines riesigen – noch nicht fertiggestellten – Dachgeschosses. Das sind unendliche weiten für Kinder und unendliche Entlastungsregionen Für Wohnzimmer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<

About einerschreitimmer

Einst kaufte sich Anne ohne mit einer Wimper zu zucken Stilettos um 150 Euro. Dann wurde sie Mutter. Von Zwillingen. Eines ihrer Kinder schreit immer...
Previous 19 Gründe, warum Zwillingsväter Superhelden sind
Next Interview: "Irgendwann sind Zwillinge auch nur Geschwister" 

Check Also

Happy Birthday, liebes Sternenkind!

Vielleicht heißt es Fehlgeburt, weil einer Mutter ihr Kind fehlt. Ja, man vermisst es. Nur …

%d Bloggern gefällt das:

Auf dieser Website wird das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke verwendet. Informationen zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen