Home / DIY / Basteln / Menüplaner für die ganze Woche: Kochen für Kinder leicht gemacht
Menüplaner Selbermachen

Menüplaner für die ganze Woche: Kochen für Kinder leicht gemacht

Kennt ihr das: Ihr geht für die Woche einkaufen und habt wieder mal keine Ahnung was ihr kochen sollt. Wenn es nach meinen Kindern gehen würde, gäbe es jeden Tag Bananen und Nudeln ohne Nix. Aber man will als Mutter doch, dass sich die Kinder zumindest halbwegs ausgewogen ernähren und auch ein bisschen Gemüse zu sich nehmen. Und irgendwie gibt’s dann immer das Gleiche, weil mir meistens auch nur max 10 verschiedene Gerichte einfallen obwohl mein Repertoire weit größer wäre. Nur hin und wieder habe ich mal die Idee „Das gabs schon lang nimmer“.

Deshalb habe ich mir einen Menüplaner gebastelt. Der beinhaltet momentan über 60 verschiedene Gerichte und ist erweiterbar. Und wenn ich wieder mal nicht weiß was ich kochen soll, dann finde ich darin sicher etwas Passendes. Und die Einkaufsplanung für die ganze Woche wird nebenbei auch erleichtert.

 

Das brauchst du:

  • Ein Stück Karton (meines ist 33x33cm)
  • Geschenkpapier, Tapete oder Stoff (ich habe zusätzlich noch Kork verwendet, weil basteln damit grad super trendig ist und ich das Material mal ausprobieren wollte)
  • 7 Wäscheklupperl/-klammern aus Holz
  • Nespresso-Schachteln (ich habe 2 verwendet)
  • Farbe
  • Kopierpapier (gerne etwas stärker)
  • Kleber

Menüplaner Material

So wird’s gemacht:

Beklebt den Karton mit Geschenkpapier, Stoff oder Tapete

Schneidet die Nespresso-Schachteln ab, sodass offene kleine Schachtel entstehen. Meine sind 6 cm hoch. Beklebt diese Schachtel ebenfalls mit dem Geschenkpapier, Stoff oder der Tapete.

Bemalt die Wäscheklupperl und beschriftet sie mit den Wochentagen.

Menüplaner
Ansicht von oben.

Klebt nun die Klupperl und die Nespresso Schachteln auf den Karton

Schneidet nun das Kopierpapier in Streifen (10×3 cm) und beschriftet sie mit euren Gerichten (auf der Hinterseite könnt ihr zb vermerken in welchem Kochbuch man das Rezept findet oder aber auch kleingeschrieben die Zutatenliste).

Menüplaner
Fertig ist der „Was-Koche-Ich-Heute-Planer“.

Ich hoffe der Menüplaner erleichtert eure Koch- und Einkaufsvorhaben genauso wie meine. Was gibt es bei euch denn immer so auf dem Tisch? Ich freue mich über eure Kommentare.

Alles Liebe, Lisbeth

Falls ihr öfter mal nicht wisst, was ihr euren Kinder kochen könnt, kann ich euch übrigens diese Bücher empfehlen. Da snd tolle Rezepte für jeden Geschmack drinnen. Ein paar unserer Dauerbrenner hab ich hier gefunden:

 

 

Die neue Bastel-Queen bei "Einer schreit immer": Lisbeth
Die neue Bastel-Queen bei „Einer schreit immer“: Lisbeth

 

Menüplaner selber machen - Plane deine kulinarische Woche
Selbstgemachter Menüplaner – hilft bei der Essenplanung und bei der Einkaufsplanung

4 comments

  1. Das ist eine ganz tolle Bastelidee 🙂
    Die behalte ich mir mal im Hinterkopf, sobald meine Küche dekorativer gestaltet ist ab nächstes Jahr 😉
    LG ♥ Angela

  2. Brillant! Danke für den grandiosen Tipp!
    Liebe Grüße aus Nordjütland

  3. Ich stehe sonst immer mit dem Handy in der Hand vor den Regalen im Supermarkt und klicke mich durch die Zufallsrezepte von Chefkoch (die natürlich immer nur Torten und dergleichen ausspucken).
    Von daher ist deine Idee wirklich cool, weil man die Rezepte, die bereits von allen Familienmitgliedern für gut befunden und abgesegnet wurden, nicht mehr vergessen und immer mal wieder kochen kann.
    Werde ich direkt mal in die Tat umsetzen!
    Vielen Dank für diesen Anreiz 🙂
    Laila

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<
DIY Einkaufsplaner Kochen für Kinder Menüplaner Rezepte für Kinder

About einerschreitimmer

Einst kaufte sich Anne ohne mit einer Wimper zu zucken Stilettos um 150 Euro. Dann wurde sie Mutter. Von Zwillingen. Eines ihrer Kinder schreit immer…

Previous LILLYDOO schenkt dir 20 Euro, wenn du von den Windeln überzeugt bist
Next Rezept für einfache Mürbteigkekse

Check Also

Rezept für die gesamte Familie: Quiche Lorraine

Rezept für die ganze Familie: Quiche Lorraine

Was kocht ihr denn immer so zu Mittag? Wenn es nach den Kindern geht, dann …

%d Bloggern gefällt das:

Auf dieser Website wird das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke verwendet. Informationen zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen