Home / Interviews / Sonntagsfrage: Sind die Jugendzimmer bei euren Zwillingen genau gleich ausgestattet?
image

Sonntagsfrage: Sind die Jugendzimmer bei euren Zwillingen genau gleich ausgestattet?

Liebe Mit-Mütter, Super-Mütter und Raben-Mütter!

Meine Babys sind keine Babys mehr, sondern kleine Männer. Und weil Micky größer als die kleine Maus ist, und kaum noch in seinem alten Zimmer mit dem Mini-Gitterbett Platz hatte, haben wir zuerst das Kinderzimmer für unseren kleinen Riesen umgebaut. Micky hat jetzt ein richtiges Bett und hat sofort wunderbar darin geschlafen. Wir haben das neue Bett gemeinsam mit ihm aufgebaut und so war es für ihn keine große Überraschung, dass da plötzlich ein Sportwagen in seinem Zimmer stand….

 

Beim Kauf des Bettes haben wir uns im Möbelhaus von einer 12-Jährigen beraten lassen. „Findest du dieses Bett in deinem Alter eigentlich noch cool?“, haben wir die junge Dame gefragt. „Nö“, war die spontane Antwort. Die Mutter des Mädchen erklärte aber: „Ihr kleiner Bruder ist jetzt zehn – bis vor einem Jahr hätte ihm dieses Bett noch gefallen.“

Gut – so haben wir uns eben für den Sportwagen entschieden, der ist in sieben Jahren vermutlich sowieso kaputt… Die kleine Maus ist noch im Gitterbett glücklich, doch ich stelle mir eine Frage: Soll ich dann beide Zimmer haargenau gleich einrichten? Wie habt ihr das gemacht?  Sind die Zimmer ident? Habt ihr die Kinder das selber entscheiden und aussuchen lassen? Wenn nein, führt das nicht bald zu Streitigkeiten? Fragen über Fragen….

Mehr Fotos von Mickys Kinderzimmer gibt es übrigens auf Instagram!

3 comments

  1. Dr. Andreas Proske

    Für mich ist das vollkommen klar: Kinder selbst entscheiden lassen. Meine beiden mit ihren 20 Monaten, zugegeben noch im Gitterbett in einem Zimmer, können bereits sehr gut signalisieren, was sie möchten. Je früher man damit beginnt umso besser.

  2. Als das Babyzimmer ausgedient hatte, haben wir sie mitentscheiden lassen, was Bett, Bettwäsche und sonstige Dinge angeht. Klappt bisher gut.

  3. Wie meine Beiden Vorredner würde ich sagen, sobald es möglich ist, die Kinder selber entscheiden lassen. Zwillinge sind zwar auf vielen Ebenen ähnlich, jedoch können sich schon früh individuelle Präferenzen bilden – und die soll man ja bekanntlich nicht einschränken :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachtet unsere Datenschutzerklärungen.
<

About einerschreitimmer

Einst kaufte sich Anne ohne mit einer Wimper zu zucken Stilettos um 150 Euro. Dann wurde sie Mutter. Von Zwillingen. Eines ihrer Kinder schreit immer...
Previous Hilfe! Ich lebe auf einer Müllhalde…
Next Die Sache mit dem Kinderwagen: Zweifach ist gar nicht so einfach…

Check Also

Erster Schultag - Blogger erinnern sich - wer ist wer

Wer ist wer? Blogger erinnern sich an ihren ersten Schultag

Der erste Schultag – ein wichtiger Meilenstein in der Kindheit. Wir erinnern und heute zurück …