Home / Interviews / "Was ich alles nicht für meine Kinder tue" am geklauten Donnerstag…

"Was ich alles nicht für meine Kinder tue" am geklauten Donnerstag…

Jeden Donnerstag werden an dieser Stelle Blog-Posts von anderen Blogs vorgestellt. Heute spricht mir „Geborgen wachsen“ aber sowas von aus der Seele!!! Danke, liebe  Susanne Mireau – hier gehts zum Blogbeitrag „Was ich alles nicht für meine Kinder tue“!

2 comments

  1. Hier ist alles so wunderbar chaotisch, dass man sich gleich selber als Zwillingsmama fühlt – ich habe zwar auch zwei Kinder und Dauerchaos, meine beiden sind aber 20 und 22 !! Es wird besser? Neiiiin, es wird schlimmer!!! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<

About einerschreitimmer

Einst kaufte sich Anne ohne mit einer Wimper zu zucken Stilettos um 150 Euro. Dann wurde sie Mutter. Von Zwillingen. Eines ihrer Kinder schreit immer…

Previous Chefin von 2494 Zwillingsmüttern
Next Schlafstörungen?

Check Also

Leseprobe: Die Trotzphase ist kein Ponyhof

Gemeinsam mit meinem Mann habe ich einen unterhaltsamen Ratgeber zum Thema Trotzphase geschrieben…. Stell dir …

%d Bloggern gefällt das:

Auf dieser Website wird das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke verwendet. Informationen zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen