Home / Aus dem Leben / Windeltorte selber machen: So geht’s
Anleitung Windeltorte

Windeltorte selber machen: So geht’s

Werbung/Gewinnspiel

Babyboom bei uns im Freundeskreis…. Während sich die frischgebackenen Mütter wieder oder erstmals mit Wochenbett, Stillen, schlaflosen Nächten und Co herumschlagen müssen, bin ich froh, dass wir schon aus dem Gröbsten heraußen sind. Lediglich die letzten 4 Backenzähne fehlen noch… Nichts desto trotz, freue ich mich über die Babies rundherum, denn man kann sie etwas hoppern, wie wir in Österreich sagen, an ihnen schnüffeln und wenn sie zu schreien beginnen, dann gibt man sie schnell wieder an die frisch gebackenen Eltern zurück.

Willkommensgeschenke für das Baby bekommen Mamas ja von allen Seiten. Als zweifache Mama glaube ich jedoch zu wissen, dass eines der besten Geschenke Windeln sind. Denn erst als frischgebackenen Mama bekommt man eine ungefähre Vorstellung davon, wie viele Windeln im Laufe eines Babydaseins verbraucht werden. Und da wir von den LILLIDOO Windeln so überzeugt sind, habe ich für den kleinen Prinzen meiner Freundin ein Windelschloss gebastelt. Damit kann er dann auch königlich in die Windeln machen.

Was ihr dafür benötigt:

  •  60 LILLYDOO Windeln in Größe 3
  • 60 kleine Gummiringe
  • 3 große Gummiringe
  • 1 Pappröhre  von einer Küchenrolle
  • 1 Stück Karton (mind. 35 cm Durchmesser) in Türkis (Alternativ habe ich einen normalen Karton verwendet und diesen mit Türkisem Papier beklebt
  • 1 Bogen Bastelpapier (Tonpapier) in Türkis
  • Paketschnur
  • Satinbandband in Türkis
  • 3 farblich passende Geschenkschleifen
  • Geschenkfolie
  • Schere
  • Klebeband
  • Lineal
  • Zirkel oder Teller
Das alles braucht ihr um eine Windeltorte zu basteln (inkl. 4 kleine Kinderhände)

 

So wird’s gemacht:

Rollt die 60 Windeln ein und umwickelt sie mit den kleinen Gummiringen

Die Unterkonstruktion: Schneidet aus dem Karton einen Kreis, der ca. 35cm Durchmesser hat. Falls ihr keinen Zirkel zur Hand habt, könnt ihr auch ein Teller nehmen um den Kreis aufzumalen. Ich hatte keinen türkisen Karton daheim, dafür aber türkises Papier. Deshalb habe ich den Karton mit dem türkisen Papier bezogen.

Wir bauen das Unterkonstrukt mit einer süßen Botschaft für die frischgebackenen Eltern

 

Schneidet die Pappröhre an einem Ende 4 Mal ein (ca. 2cm lang) und biegt die Laschen um. Klebt die Pappröhre nun mittig auf den runden Karton. Anschließend haben wir den Karton mit Glückwünschen Zeichnungen der Kinder verziert. Wenn der unterste Stock des Windelschlosses verwendet wird, erwarten die Eltern unsere frohen Botschaften.

Der 1. Stock: Stellt 5 der eingerollten Windeln um die Pappröhre und befestigt sie mit einem großen Gummiring. Rund um diese 5 Windel werden nun 12 Windeln platziert und mit einer Paketschnur befestigt. Dies ist der zweite untere Ring. Anschließend werden für den dritten Ring 18 Windeln mit der Schnur rund um die anderen zwei Ringe gebunden.

Hier entsteht gerade der 1. Stock des Windelschlosses .

 

Der 2. Stock wird genau so wie der erste gemacht: Erst werden 5 Windeln und dann 12 Windeln um die Mitte gewickelt.

Hier zu sehen: Der 2. Stock des Windelschlosses.

 

Der 3. Stock: Da die Pappröhre jetzt zu kurz wird, steckt das Ende einer eng gewickelte Windel hinein, die nun als Verlängerung der Röhre dient. Um diese Windel werden nun 6 Windeln mit einem großen Gummiring befestigt.

Gleich ist das Windelschloss fertig.

 

Die Turmspitze: Für die Spitze wird eine Windel bis zu einem Drittel in den Hohlraum in der Mitte des 3. Stockes gesteckt. Der Gummiring der die Windel zusammenhält sollte in diesem Hohlraum verschwinden, sodass man ihn nicht mehr sieht. Für das Dach scheidet aus dem türkisen Tonpapier einen Kreis aus und schneidet diesen ein Mal bis zur Mitte ein. Schiebt dann die beiden Seiten so lange ineinander bis eine Dachspitze in der benötigten Größe entsteht. Befestigt es mit einem Klebestreifen.

Verschwunden hinter einer großen Windeltorte

 

Die Schlossdekoration: Mit dem türkisen Satinband werden die drei Stockwerke nochmal umwickelt, sodass das Paketband darunter verschwindet. Auf den Knoten des Satinbandes kommt die Schleife. Wer selber schöne Maschen wickeln kann, spart sich den Kauf der Schleifen.

Verpackt es zum Schluss noch in Geschenkfolie und schon ist das märchenhafte Windelschloss fertig.

Viel Spaß beim Verschenken.

 

Alles Liebe, Lisbeth

Übrigens: Mit dem Rabattcode 3793649B bekommt ihr einen 20 Euro Rabatt auf die erste Bestellung der LILLYDOO Windeln

 

Windeltorte selber machen

4 comments

  1. Ahhhh… so geht das! Hab mich immer schon gewundert und tatsächlich nie eine bekommen!

    Also über eine LILLYDOO Windel Torte würde ich mich auch freuen…. 🙂

    Danke für das DIY!

    Lg aus Salzburg,
    Anja

    • einerschreitimmer

      Anja, bald ist es ja bei dir soweit! Noch dazu beim zweiten Kind wo man alles schon hat und quasi nichts mehr braucht ist eine Windeltorte perfekt. Also hiermit der Aufruf: Anja wünscht sich zur Geburt eine LILLYDOO Windeltorte!!! Habt ihr das eh alle gehört!?!?! 😉 Alles Liebe Lisbeth

  2. Schöne Anleitung…ich finde das ist wirklichnein Geschenk, dass man definitiv immer brauchen kann und wirklich Nutzen hat. Vor allem, wenn man nicht weiß, was die frischgebackenen Eltern noch brauchen und was sie schon alles haben.
    Liebe Grüße
    Steffi

  3. Das ist eine super Idee, danke auch für die (idiotensichere) Anleitung. Ich glaub da trau ich mich auch ran! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<
Baby DIY Geschenk Windeln

About einerschreitimmer

Einst kaufte sich Anne ohne mit einer Wimper zu zucken Stilettos um 150 Euro. Dann wurde sie Mutter. Von Zwillingen. Eines ihrer Kinder schreit immer…

Previous HELAU! Das sind die Top 11 Karnevals- und Faschingskostüme
Next BÄM! Wir haben eine Gewinnerin!

Check Also

EMU Little Creatures Winterstiefel

Gewinnspiel: EMU Winterstiefel Little Creatures

Gewinnspiel Spazieren gehen mit einem Einhorn oder einem Drachen? Durch den Schnee stapfen mit einem …

%d Bloggern gefällt das:

Auf dieser Website wird das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke verwendet. Informationen zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen