Home / Aus dem Leben / DIY: So wird aus einem Gurkenglas-Deckel ein Piraten-Floß
Das sind die perfekten Boote für den Herbst!

DIY: So wird aus einem Gurkenglas-Deckel ein Piraten-Floß

In der heißen Sommerzeit haben wir uns eigentlich nur im Freibad, am See oder am Pool der Großeltern aufgehalten. Für Ausflüge war es einfach zu heiß. Mir wurde irgendwann das ewige Baden zu langweilig. Immer das Gleiche…. Deshalb bin ich über die herbstlichen Temperaturen nun ganz froh, denn damit beginnt die perfekte Zeit für Familienausflüge.

Letztes Wochenende sind wir zu einem idyllischen Bach gefahren um dort die Natur zu genießen. Fische beobachten, Steine ins Wasser werfen und unsere Boote fahren lassen stand am Plan.  Die Boote haben wir nämlich selbst gebastelt: Aus Korken, Milchpackerl, festem Zeichenpapier, Deckel, … Wir waren sehr gespannt, ob alle schwimmfähig waren und welches am schnellsten schwimmt. Aber seht selbst…

Ihr braucht:

img_2492
UPCYCLING: Diese Kleinigkeiten haben wir doch alle zu Hause, oder?

Für alle Boote:

  • Zahnstocher oder noch besser längere Schaschlikspieße aus Holz
  • Moosgummi (oder auch fester Farbkarton) für das Segel
  • Plastilin, Pattafix oder Kaugummi
  • Farbe (am besten wasserfeste Acrylfarbe)
  • Kleber und Schere

Zusätzlich für das Korkenboot:

  • 3 Korken
  • Gummiringerl

Zusätzlich für das Papierboot:

  • Rechteckiges festes Stück Papier – ich habe einen dicken Zettel vom Acrylmalblock genommen

Zusätzlich für das Milchpackerlboot:

  • Ein leeres Michpackerl
  • Taschentuch als Dampf

Zusätzlich für das Deckelboot:

  • Einen Deckel
Processed with MOLDIV
Für EntdeckerInnen und SeefahrerInnen! Processed with MOLDIV

So geht’s (Fotos sind relativ selbstsprechend):

  • Korken, Milchpackerl, Innenseite des Deckels sowie das Papier bemalen und trocknen lassen
  • Korken zusammenkleben und wenn sie fest kleben noch zusätzlich mit Gummiring fixieren
  • In die Milchpackung eine Öffnung schneiden (hier könnte man später zB eine (Barbie-)Puppe mitfahren lassen). Aus dem ausgeschnittenen Rechteck der Milchpackung einen Schornstein für den Milchdampfer kleben und aus Taschentuch den Rauch formen.
  • Aus Moosgummi Segel ausschneiden und mit Schaschlikspießen an Booten befestigen (Auf dem Deckelboot haben wir den Segelmasten mit Plastilin geklebt. Bis zur Bootsausfahrt am Bach war dieses natürlich vertrocknet und hat nicht mehr geklebt – ein Kaugummi hat dann den Dienst übernommen).
  • Papierboot falten – Anleitungen dazu findet ihr im Internet
Bastelspaß für trübe Nachmmittage.
Bastelspaß für trübe Nachmmittage.

Und dann haben wir sie in einem Bach, der in einen kleinen See mündet, fahren bzw. schwimmen lassen: Wir haben sie nacheinander ins Wasser gesetzt, deshalb haben wir keinen Vergleich, welches das Schnellste war.

dsc_0195
Schwimmen wunderbar: Alle Boote haben den Test bestanden.

Alle sind SUPER geschwommen und je nach Strömung sehr schnell davon gesaust. Hätte mir zB nie gedacht, dass das Deckelboot so gut schwimmt. Auch die Korkenboote und das Papierboot waren gleich weg. Und der Milchdampfer sowieso. Wir hatten alle soooo eine Freude dabei. Diese Woche werden wir gleich wieder neue Korkboote basteln – diesmal für die Badewanne.

Die neue Bastel-Queen bei "Einer schreit immer": Lisbeth
Die neue Bastel-Queen bei „Einer schreit immer“: Lisbeth. Mehr von Lisbeth? Dann klicke auf das Bild!

 

Boote aus Verpackungen selber machen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<
Basteln mit Kindern Boote basteln DIY Familienausflug

About einerschreitimmer

Einst kaufte sich Anne ohne mit einer Wimper zu zucken Stilettos um 150 Euro. Dann wurde sie Mutter. Von Zwillingen. Eines ihrer Kinder schreit immer...
Previous Meine Mutter-Morphose zum Weichei
Next Rezension: „Wenns ein Junge wird, nennen wir ihn Judith“

Check Also

Sodastream Crystal 2.0 Test, Rezept, Gewinnspiel

Gewinnspiel: Wir testen den SodaStream und blubbern umweltfreundlich ohne Schleppen

Gewinnspiel/Werbung Es war diesen Sommer heiß! Verdammt heiß! Und die Kinder und auch wir waren …

%d Bloggern gefällt das:

Auf dieser Website wird das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke verwendet. Informationen zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen