Home / Aus dem Leben / Wie ich einmal vergessen habe auf Urlaub zu fahren…

Wie ich einmal vergessen habe auf Urlaub zu fahren…

KEINE WERBUNG!

…. und was das mit der DSGVO zu tun hat.

Während ihr hier diese Zeilen lest, sollte ich eigentlich an einem tollen 4*S-Pool in Salzburg liegen. Tue ich aber nicht. Ich sollte einen Cocktail in der Hand halten. Tue ich aber nicht. Und die Kinder sollten eigentlich jemand anderem auf die Nerven gehen. Tun sie aber nicht.

Warum? Weil ich kurzum auf unseren Kurzurlaub vergessen habe. Das liegt vermutlich an meinem ultrakurzen Kurzzeitgedächtnis.

Und das alles kam so…

Als Working Mum mit Blog und zwei aufgeweckten Kindergartenkindern, bekomme ich pro Tag in etwa 18 Anrufe, 67 potenzielle Kinder-Krankheitsviren, 100 EMails und gefühlte 2647 Kleinkind-Fragen. Habt ihr schon etwas von dieser berühmt berüchtigen DSGVO gehört? Das Wort wird vermutlich zum Unwort des Jahres gewählt. Denn ebendiese DSGVO hat mich in den letzten Wochen voll und ganz ausgelastet. Man sieht zwar nichts von dieser zeitraubenden Umstellung am Blog, aber für eine Einzelunternehmerin mit Blog ist so eine Datenschutz-Umstellung die Vorstufe zur Hölle. Wir sprechen von Online-Konferenzen mit der Technikerin und von Telefonaten mit dem Anwalt.

Theoretisch wären meine Kinder jetzt in der Kinderbetreuung…

Und weil auch trotz DSGVO die Familie weiter laufen muss, organisierte ich in den letzten Wochen Arzttermine beim Geschirrspüler-Einräumen, ich erledigte Emails in der Badewanne und beantwortete Leserbriefe beim Wäsche waschen. Während ich diese Zeilen hier tippe plane ich gedanklich gerade den Wocheneinkauf und überlege wie ich mehr Gemüse in die Kinder kriegen könnte. Kurzum: Mutti ist eine eierlegende Wollmilchsau. Und mein Hirn dementsprechend ein Nudelsieb.

Entspannungsurlaub mit family austria Hotels und Appartements

Grund genug, sich deswegen zwischendurch immer wieder Auszeiten zu gönnen. Wir fahren oft und gerne weg, das wisst ihr ja. Und eben diese Auszeit hatten wir an diesem langen Wochenende geplant. Und zwar im Hotel Oberforsthof in Salzburg. Das Hotel gehört zur Vereinigung family austria Hotels und Appartements – www.familyaustria.at – einer Hotelkooperation, die 34 familienfreundliche Hotels in ganz Österreich im Portfolio hat.

Dass ich die Berge zum Entspannen liebe, das wisst ihr ja bereits… Und so hatten wir uns sehr schnell in den Oberforsthof verliebt. Schaut euch doch die Bilder an, ihr werdet sofort verstehen warum…

An diesem Pool hätte ich theoretisch einen Cocktail trinken können…
In diesem Zimmer hätte ich theoretisch ausspannen können….
In diesem Ruhe-Raum hätte ich theoretisch der Stille lauschen können…

Hätte, hätte Fahrradkette…

Während ich also heute zu Hause den Geschirrspüler einräume, klingelt plötzlich bei mir das Telefon: „Sie haben bei uns gebucht, sind aber nicht angereist!“ HERRSCHAFTSZEITEN! Wie ist das denn möglich? Was habe ich mich geärgert! Und hätte der beste Ehemann von allen nicht den Schwiegervater aus Wien fürs Wochenende eingeladen, sofort hätte ich mich ins Auto gesetzt und wäre Richtung Salzburg gefahren. Und der beste Ehemann von allen hätte so wie immer ganz tolle Fotos geknipst…

In diesem Sinne möchte ich mich ganz herzlich beim Oberforsthof und family austria bedanken, dass die Stornierung so unkompliziert und freundlich verlaufen ist. Das ist bestimmt der Blogger-Bonus, den ich habe. Dennoch ist es nicht selbstverständlich, dass ein Hotel so freundlich und verständnisvoll reagiert.

In diesem Sinne: Wir kommen bestimmt bald. Falls wir nicht wieder vergesssen!

Der Oberforsthof im Überblick

Gelegen im Salzburger St. Johann liegt der Oberforsthof auf 760 Metern Seehöhe und bietet damit einen atemberaubenden Blick in die Salzburger Bergwelt. Das Hotel liegt zirka 60 Kilometer südlich der Festspielstadt Salzburg, 3 Kilometer vom Zentrum St. Johann im Ortsteil Alpendorf.

Kinderbetreuung: Wer Babys im Alter von 0 bis 2 Jahren hat, kann gerne eine Babybetreuung vorab resiervieren. Für Kinder ab zwei Jahren bietet der Oberforsthof ein bunten Programm von 11 bis 20 Uhr: Ob Lagerfeuer mit Stäbchen-Brot, Streichelzoo oder eine Alpendorf-Wanderung – die Kinderbetreuung im Oberforsthof ist sehr vielfältig.

Infos zu Zimmern und Preisen gibt es übrigens HIER.

Wer schreibt hier eigentlich?

Zwillingsmama, Kinderdompteurin, Geburtstagsveranstalterin, Chaosmanagerin und „Mädchen für eh alles“: Unter dem Netz-Pseudonym Anna Attersee schreibe ich hier pädagogisch wertlos über das turbulente Leben mit Kindern – schonungslos ehrlich, denn einer schreit hier bei uns immer… Im richtigen Leben bin ich Journalistin, arbeite im Bereich „Irgendwas mit Medien“ und habe kürzlich mein erstes Buch veröffentlicht. Mehr über mich und unsere Familie findest du HIER.

4 comments

  1. Ach du meine Güte! Aber ich kann das gerade so gut nachfühlen. Mein Hirn ist auch wie ein Sieb. Es ist gerade einfach zu viel los! LG und hoffentlich könnt ihr das Wochenende bald nachholen! Das Hotel sieht nämlich schon toll aus! Tina

  2. O je! Ich hätte geheult! Schnell neu buchen und nachholen!

    Alles Liebe,
    Claudia <3

  3. Unterhaltsamer Text. Aber dazu mal ne Frage. Warum habt ihr Euch vorher nie mit Datenschutz beschäftigt? Das BDSG gilt seit 1977. Dann wäre die „Umstellung“ auch nicht so zeitaufwändig gewesen. Die meisten Regelungen im DSGVO gelten seit Jahren schon.

  4. Andrea Kerkloh

    Oh ne. Ich hätte tatsächlich auch geheult. Warum hat denn der beste Ehemann von allen nicht daran gedacht? Ich hab mit meinen drei Kindern auch immer total viel zu tun. Die mittlere muss häufig zum Arzt und die sonstigen Erledigungen halt. Da denke ich jeden Abend im Bett , „was muss ich morgen machen? Habe ich einen Termin? Bekomme ich das hin? Welche Kinder müssen mit? Wer holt sie um zwölf aus dem Kindergarten ab? Usw usw “ Letzte Woche hatte ich tatsächlich kaum Termine. Das war gruselig. Und mein Mann noch vier Tage verreist alleine. Dafür geht es bei uns auch in ein paar Wochen in den Urlaub nach Frankreich an den Atlantik. Herrlich. Erste mal mit drei Kindern. Das Baby ist sieben Monate. Mal sehen wie die Fahrt über zwölf Stunden gelingt. In diesem Sinne. Bunte grüße Andrea Kerkloh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachtet unsere Datenschutzerklärungen.
<

About einerschreitimmer

Einst kaufte sich Anne ohne mit einer Wimper zu zucken Stilettos um 150 Euro. Dann wurde sie Mutter. Von Zwillingen. Eines ihrer Kinder schreit immer...
Previous Heidelbeer-Topfen-Taler a la Manuela
Next Gemeinsam als Familie in den Tag starten – mit Milupa

Check Also

Rezept: saftiger Apfel-Nuss-Gugelhupf a la Alex

Saftig, saftiger, am saftigsten: Apfel-Nuss-Gugelhupf a la Alex

Wie du vielleicht mitbekommen hast, schreiben wir mit unseren LeserInnen ein Mehlspeisen-e-Book. Das heißt: Ihr …