Home / DIY / Idiotensicherer Belchkuchen für Unfähige…
image

Idiotensicherer Belchkuchen für Unfähige…

Heute backe ich mir selber einen Kuchen mit dem Schwierigkeitsgrad: 0 und mit minimalem Zeitaufwand. Yammi!

Wer mein Instagram-Profil kennt, weiß, dass ich eine Kochgöttin bin. Aber das Backen ist ja eine andere Sache und eine Art Wissenschaft: Da muss alles ganz genau abgewogen werden, damit dann auch wirklich ein Kuchen entsteht. Nicht so wie beim Kochen, wo man ein bisserl davon und ein bisserl hiervon nimmt. Aber dieser Fruchtkuchen ist so einfach, dass er quasi nicht schief gehen kann! Die Faustregel für den Kuchen: 200 – 200 – 200 – 4

Zutaten für den Blechkuchen:

200g Zucker
200g Butter
200g Mehl
4 Eier

Ein bisschen Backpulver, nach Belieben Vanillezucker und/oder andere Gewürze wie etwa Zimt, Orangenflocken, essbare Blüten oder Rum-Aroma. 

Obst zum Belegen des Blechkuchens:

Zirka 1,5 kg Obst nach Saison (Apfel, Marillen, Pflaumen – was eben so da ist…)

Zutaten für den Streusel:

50g Butter
50g Zucker
100g Semmelbrösel oder Mehl
Zimt oder Gewürze nach Belieben

Zur Back-Anleitung:

image

Man nehme alle Zutaten für den Kuchen und werfe sie in eine Schüssel. Butter sollte weich aber nicht flüssig sein. Sollte die Butter doch flüssig sein, ist es auch nicht so schlimm. ;) Dann nehme mann einen Mixer und rühre alles zusammen für zirka fünf Minuten. Die Reihenfolge ist dabei völlig egal – man kann nichts falsch machen – IDITOENSICHER also!

image
Jetzt kann man noch – je nach Geschmack – Gewürze hinzufügen. Ich mag ja ganz besonders die Sachen von Sonnentor, weil sie eine besondere Abwechslung bieten und aus biologischem Anbau sind.  Das hier ist keine Schleichwerbung, sonder kommt aus tiefster Überzeugung! ;)

image

Für den Streusel also Butter komplett schmelzen (ev. in der Mikrowelle auf höchster Stufe für 20 Sekunden) und Zucker und Brösel oder Mehl hinzufügen. Der Brösel-Streusel war jetzt mal ein Experiment – schmeckt mit Abstand betrachtet mit Mehl-Streuseln fast besser… IDIOTENSICHER….

image
Obst waschen und schälen. IDIOTENSICHER….

image

Teig auf Backblech geben – Backpapier unterlegen. IDIOTENSICHER!

image

Äpfel und Blüten auf den Teig geben. Streusel auch noch auf dem Kuchen verteilen.

image
Ab damit ins Backrohr, bei 180 Grad für 35 Minuten. Hin und wieder in den Ofen schauen, ob der Kuchen auch nicht zu dunkel wird.

image

Auskühlen lassen und essen – IDIOTENSICHER!

 

Wer schreibt hier?

Zwillingsmama, Kinderdompteurin, Chaosmanagerin und „Mädchen für eh alles“: Unter dem Pseudonym Anna Attersee schreibe ich hier über das turbulente Leben mit Kindern – schonungslos ehrlich, denn einer schreit bei uns immer… Im richtigen Leben bin ich Journalistin, arbeite im Bereich „Irgendwas mit Medien“ und habe kürzlich mein erstes Buch veröffentlicht. Stolz bin ich auf meine Kinder und meinen Online-Shop. Mehr über mich und meine Familie findest du HIER.

 

Du willst den Newsletter mit vielen tollen Gewinnspielen?

BÄM! Ich will zur "Einer schreit immer" Community gehören und eines der 4.747 Mitglieder werden!

So bekomme ich exklusive Gewinnspiele und Downloads , die sonst nicht am Blog zugänglich sind. Her also mit dem Newsletter!


Informationen zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in unseren Datenschutzbestimmungen

 

11 comments

  1. Der scheint echt Männertauglich zu sein :lol:

  2. Hurra! Es gibt heute Kuchen! Danke sehr und ein freundliches Servus in den Süden!

  3. Was ist denn „dag“ für eine einheit?!

  4. Liebe Anne !

    Heute zum zweiten Mal nachgemacht – erste Mal mit Zwetschken – diesmal sind Äpfel dran.

    Nummer eins hielt nicht lange – Nummer 2 ist noch im Ofen.

    Tolles, einfaches – aber dafür ein sehr gutes Rezept.

    Lg Alex

  5. hoi zemme!
    iiig der richard kommt aus dem wäldlein her und grüsst euch alle sehr! wie kann ich behilflich sein? ich und meine breitarschantilope Greta sind sehr begeistert vom Kuchen! lecker! anstatt Obst haben wir aber breitarschantilopenfleisch verwendet, ssseeeeeeehr lecker! wir sassen am Tisch und haben schnell ein bische von Gretas Bauch abgeschnitten! so eine schnitte aber auch ;)
    na ja, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachtet unsere Datenschutzerklärungen.
<

About einerschreitimmer

Einst kaufte sich Anne ohne mit einer Wimper zu zucken Stilettos um 150 Euro. Dann wurde sie Mutter. Von Zwillingen. Eines ihrer Kinder schreit immer...
Previous Unglaublich! Mein Zwillingsblog wird ein Jahr alt – ein Rückblick!
Next Hilfe! Ich lebe auf einer Müllhalde…

Check Also

IMG_0373

Die TOP 11: Ideen für mehr Ordnung im Kinderzimmer

Irgendwie liegt hier überall Spielzeug. Klar – wir haben viel zu viel davon, dabei brauchen …