Home / DIY / Kaiserschmarrn nach Omas Rezept mit Zwetschgenröster
49D824E4-1946-46DB-A8D6-A1EB65EE1343

Kaiserschmarrn nach Omas Rezept mit Zwetschgenröster

Fleischlos glücklich: Mit dem Kaiserschmarrn, einem einfachen österreichischen Original-Rezpt – werden Kinder und Erwachsene glücklich. Denn: Der Kaiserschmarrn schmeckt nicht nur gut, sondern hat auch noch Geschichte – aber dazu später mehr. Die Kinder lieben es übrigens beim Kaiserschmarrn zu helfen…

Zutaten für 6 Portionen

80 g Butter
8 Stk Eier (habe es mit 6 Eiern gemacht, geht auch)
500 g Mehl
600 ml Milch
60 g Rosinen/Sultaninen (je nach Wunsch)
2 Prisen Salz
2 Prise Staubzucker zum Bestreuen
60 g Zucker
bei Belieben ein wenig Backpulver
2 Gläser Zwetschgenröster

ALTERNATIVE OHNE ROSINEN!
Einfach 2 Äpfel schälen. Einen würfeln und einen reiben. Anstelle der Rosinen in den Teig geben. Je nach Geschmack etwas Zimt dazu. Schmeckt sensationell!

So geht das Original-Rezept für Kaiserschmarrn

  •  Mehl, Zucker, Salz und Dotter mit der Milch zu einem glatten, dickflüssigen Teig verrühren.
  • Schnee schlagen: In einer anderen Schüssel die Eiklar zu einem steifen Schnee schlagen und danach unter den dickflüssigen Teig heben.
  • Jetzt wird es gefinkelt: Die Butter in einer großen, flachen Pfanne aufschäumen lassen, den Teig langsam eingießen – etwa einen Daumen dick sollte die Masse in der Pfanne sein. Nun  auf beiden Seiten anbacken. Weil das Wenden des großen Schmarrns relativ schwierig ist, am besten den Schmarrn in vier gleich große Teile zerteilen und so wenden. AUCH MÖGLICH: Einfach zwei Pfannen nehmen und die eine Pfanne auf die andere legen und dann umdrehen. Dann kann man den Schmarrn einfach wenden.
  • Anschließend die Teile in ungleichmäßige Stücke zerreißen.
  • Nun die Rosinen/Sultaninen hinzufügen, gut verrühren und die Pfanne nochmals für ca. 1 Minute in den den heißen Backofen geben.
  • Den Schmarren auf Tellern anrichten, mit Zucker bestreuen und mit Apfelmus und Früchten servieren.
  • MAHLZEIT!

B2048FC1-A160-4B60-8A47-0BB025C9D07D

Wie der Kaiserschmarrn zu seinem Namen kam:

Darüber gibt es verschiedene Gerüchte. Die bekannteste ist allerdings jene von Kaiser Franz Joseph I: Ein Wiener Hofküchen-Pâtissier hat am Hof in Schönbrunn eine neue Komposition kreiert. Und zwar eine Süßspeise aus Omelettenteig und Zwetschkenröster. Doch die figurbewusste und stehts auf ihr Gewicht bedachte Kaiserin Sisi war entsetzt und verschmähte das Gericht. Da sprang seine Majestät Kaiser Franz Joseph in die Bresche und aß die Portion der Kaiserin mit den Worten „Na geb‘ er mir halt den Schmarren her, den unser Leopold da wieder z’sammenkocht hat“ auf. In einer Variante der Legende wurde das Gericht, das demnach bereits anlässlich der Hochzeit von Franz Joseph und Elisabeth 1854 kreiert und der neuen Kaiserin gewidmet wurde, von den Köchen zunächst „Kaiserinschmarrn“ getauft; es habe aber dem Kaiser besser zugesagt und wurde dementsprechend umbenannt.

78382435-AD09-4272-989B-9A981B022FEE

Wer schreibt hier eigentlich?

Zwillingsmama, Kinderdompteurin, Geburtstagsveranstalterin, Chaosmanagerin und „Mädchen für eh alles“: Unter dem Netz-Pseudonym Anna Attersee schreibe ich hier über das turbulente Leben mit Kindern – schonungslos ehrlich, denn einer schreit hier bei uns immer… Mehr über mich und unsere Familie findest du HIER.
Original-Rezept-für-Kaiserschmarrn
Pinne doch auf Pinterest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachtet unsere Datenschutzerklärungen.
<

About einerschreitimmer

Einst kaufte sich Anne ohne mit einer Wimper zu zucken Stilettos um 150 Euro. Dann wurde sie Mutter. Von Zwillingen. Eines ihrer Kinder schreit immer...
Previous Die TOP 11: Kleinigkeiten für das Osternest
Next Hilfe! Ich bin ein Urlaubs-Snob – heuer mit BestFewo

Check Also

Rezept: saftiger Apfel-Nuss-Gugelhupf a la Alex

Saftig, saftiger, am saftigsten: Apfel-Nuss-Gugelhupf a la Alex

Wie du vielleicht mitbekommen hast, schreiben wir mit unseren LeserInnen ein Mehlspeisen-e-Book. Das heißt: Ihr …