Home / Parade der Peinlichkeiten / Parade der Peinlichkeiten: Mama Dani flippt im Supermarkt aus (Glucke und so)

Parade der Peinlichkeiten: Mama Dani flippt im Supermarkt aus (Glucke und so)

Ab heute gibt es eine Mini-Serie auf meinem Blog, ich nenne sie die „Parade der Peinlichkeiten“. Mütter kennen das, wenn Kinder Familien-Geheimnisse im Kindergarten ausplaudern. Oder wenn sie auf Geburtstagsfeiern einfach schamlos ehrlich sind und sagen was sie denken. Eigentlich könnte man beinahe neidisch werden, ob der Ehrlichkeit. Ich habe ein paar BloggerInnen dazu befragt – und freue mich umso mehr, wenn heute die liebe Dani von Glucke und so den Anfang macht. Sie schreibt: 

Peinlich sind meist die Anderen….

 

Der Prinz ist ja jetzt 28 Monate alt und demnach gab es wirklich bis jetzt kaum peinliche Momente. Er fängt jetzt öfters an, seinen Unmut laut und schrill zum Ausdruck zu bringen. Das treibt mir ab und an die Schamesröte ins Gesicht aber eigentlich nur, weil die Menschen um mich rum abwertende Blicke um sich schmeißen. Letztens fing der Prinz mal an, im Supermarkt an der Fleischtheke ganz laut „Bodo mit dem Bagger“ zu singen, ich fand das ziemlich amüsant, die Verkäuferin aber nicht.

Es gab mal eine Situation in einem Discounter: Der Prinz war knapp ein Jahr alt und somit das gefundene Fressen für diese ganzen Ich-tatsche-alles-an-was-nicht-weglaufen-kann- Menschen. Wir standen an der Kasse und auf einmal beugte sich eine ältere Frau zum Prinzen und streichelte sein ganzes Gesicht und erzählte irgendwas von „Ohhhhh Du bist aber ein ganz Freundlicher.“  Ich war soooo erbost, das ich eigentlich sonst nicht reagieren kann, aber dieses Mal war es anders. Ich ging zu besagter Frau, streichelte ihr ganzes Gesicht und meinte auch „Ohhhhh Sie sind aber eine ganze Freundliche.“ Und dann ging ich wieder zur Kasse. Jeder in dieser Schlange musste überlegen, ob er lachen oder gaffen soll. Ich verlor kein Wort und musste innerlich so sehr lachen, da das Gesicht dieser Frau Bände sprach.

Ich vermute sehr stark, dass der Prinz wenn er größer wird uns einige peinliche Situationen bescheren wird. Ich hoffe, dass wir dann immer entweder lachen können oder ganz ganz schnell den Ausgang finden.

Im Übrigen habe ich schon ab und zu gedacht: „Zum Glück bin ich jetzt nicht die Mama dieser Kinder“. Von „Maaaaamaaaa! Du bist so doof wie Stroh, ich will jetzt aber eine Cola“ über sich dramatisch auf den Boden werfend und strampelnd schreien bis hin zu „Mama? Wieso darfst du Cola trinken obwohl du dick bist und mir sagen, dass ich es nicht darf weil es dick macht!“

Halleluja und ein Dank an die Ehrlichkeit unserer Kinder und für die sehr amüsanten Situationen!

________

imageDani bloggt als Glucke und so nicht nur über Kinder, Kartoffelsuppe und alles was sie bewegt, ihr findet sie auch auf Instagram.

Mehr aus der Parade der Peinlichkeiten gefällig?

1. Teil: Peinlich sind nur die anderen (Glucke und so)

2. Teil: Nathalie und die Kacka-Wurst (Eine ganz normale Mama)

3. Teil: Saskia klaut im Supermarkt (Essential Unfairness)

4. Teil: Judith aus Wien und die Schwimmwindel (Stadtmama.at)

5. Teil: Daniela und der Blümchensex

6. Teil: Rike und der Glitzer-Dildo (Nieselprim)

7. Teil: Das Waschbrettoberkörperdrama (Andrea Harmonika)

8. Teil: Das Drama mit den Berliner Verkehrsbetrieben (Frau Confuss)

9. Teil: Jusu und die alte Büchse (Mama Schulze)

10. Teil: Marianne und der brüllender Mantel

Auch du willst einen Beitrag zur „Parade der Peinlichkeiten“ schreiben? Dann schick deine Zeilen doch auf: einerschreitimmer@gmx.at 

10 comments

  1. Respekt Dani – da hast Du wirklich super reagiert im Supermarkt. Ich weiß nicht, ob ich mich das getraut hätte. Das Gesicht der Frau hätte ich gern gesehen. Ich hätte mich wahrscheinlich kaputtgelacht…

    Meine Maus hat mich noch nie so richtig in eine peinliche Situation gebracht, aber es gab schon Kinder die mir Dinge gesagt habe, bei denen ich schmunzeln musste, weil sie so unverblümt ehrlich waren…

    Liebe Grüße, Anna

  2. Dazu sage ich nur

    Ich (diskret, weil in größerer Runde): ,Ich gehe mal kurz ins Bad.‘

    Er (lautstark, damit es jeder hört): ,Die Mama macht jetzt AA!‘

    Ich versichere, es ist völlig egal was man wirklich vorhatte. Der Stempel sitzt.

  3. Gnihihi…
    Die große war so ca 4 Jahre und wir liefen über den Marktplatz. Wochen vorher gabs das Thema Jungs/Mädels… Tochterkind musste das natürlich in der Öffentlichkeit ausdiskutieren *sehr laut reden* „Mama, der da drüben *Fingerzeig auf mittelalten Mann 2m weg* das ist ein Junge, gell? Der hat nen Puller, oder?“
    Irgendwie guckte der komisch… Und ich war gaaaaaanz schnell weg…

  4. Liebe Dani!

    Vielen Dank für das Lächeln, dass du mir ins Gesicht gezaubert hast 🙂 ALLERGEILSTE Aktion EVER! Cool reagiert und ich wünschte ich wäre in solchen Situationen „offener“ und könnte aussprechen/tun was ich mir denke 🙂 hätte echt gerne ihr Gesicht gesehen, als du sie gestreichelt hast 🙂

    Alles Gute !
    Cealia

  5. *hahaha* Ich hab grad meinen Mann geweckt, weil ich so laut lachen musste 😉
    Eine wunderbare Aktion! Dankeschön 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<
Glucke und so Kinder blamieren dich Parade der Peinlichkeiten

About einerschreitimmer

Einst kaufte sich Anne ohne mit einer Wimper zu zucken Stilettos um 150 Euro. Dann wurde sie Mutter. Von Zwillingen. Eines ihrer Kinder schreit immer…

Previous Und die Gewinnerin ist….
Next Neun Dinge, die Eltern unbedingt tun sollten, wenn die Kinder außer Haus sind….

Check Also

Glosse: Fäkalhumor ist furz-gacki-lustig!

Zicke, zacke, Hühnergacke! HI -HI -HI! Was haben wir doch alle gelacht. Also nicht wir, …

%d Bloggern gefällt das:

Auf dieser Website wird das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke verwendet. Informationen zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen