So einfach, so gut: Dieses Rezept wird dich überzeugen!

Ratzfatz Rhabarberkuchen vom Blech mit Tonkabohnen-Streusel

Rating:

Zutaten für den Rhabarber-Blechkuchen

  • 200g Zucker
  • 200g Butter
  • 200g Mehl
  • 4 Eier
  • 1/2 Packung Backpulver 

Nach Belieben Vanillezucker/ Tonkabohnen und/oder andere Gewürze wie etwa Zimt, Orangenflocken, essbare Blüten oder Rum-Aroma. Wir nehmen sehr gerne Gewürze von Sonnentor.

Obst zum Belegen des Blechkuchens:
4-5 Rhabarber-Stangen (klein geschnitten) 

Zutaten für den Butterstreusel

Schnell und einfach: Dieses Rezept gelingt immer.

So geht’s

  • Backrohr auf 180 Grad vorheizen. 
  • Butter erwärmen/ schmelzen und mit Zucker, Mehl und Eiern und Backpulver verrühren. (Geht auch mit dem Löffel, du brauchst gar keinen Mixer.)
  • Teig auf einem Backpapier am Blech verteilen und klein geschnittene Rhabarber-Stücke am Blech verteilen. 
  • Alle Zutaten für den Streusel vermengen, fein geriebene Tonkabohnen in den Streusel geben. (Ich mahle die Tonkabohnen in der Muskatnuss-Mühle.) Anschließend Streusel auf dem Kuchen verteilen. 
  • Kuchen bei 180 Grad für 35 Minuten backen bis der Streusel schön braun ist. Nadelprobe!
  • Kuchen auskühlen lassen und genießen. (Kuchen ist durch den Rhabarber relativ saftig, daher unbedingt auskühlen lassen.)  
  • Vor dem Servieren mit dem Staubzucker betreuen. Genießen! 
Schnell, einfach, herrlich!

Wer schreibt hier?

Zwillingsmama, Kinderdompteurin, Chaosmanagerin und „Mädchen für eh alles“: Unter dem Pseudonym Anna Attersee schreibe ich hier über das turbulente Leben mit Kindern – schonungslos ehrlich, denn einer schreit bei uns immer… Im richtigen Leben bin ich Journalistin, arbeite im Bereich „Irgendwas mit Medien“ und habe kürzlich mein erstes Buch veröffentlicht. Stolz bin ich auf meine Kinder und meinen Online-Shop. Mehr über mich und meine Familie findest du HIER.

 

Du willst den Newsletter mit vielen tollen Gewinnspielen?

BÄM! Ich will zur "Einer schreit immer" Community gehören und eines der 1.616 Mitglieder werden!

Möchtest du in Zukunft keine Gewinnspiele verpassen und über Neuigkeiten informiert werden? Dann her mit dem Newsletter!

Informationen zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in unseren Datenschutzbestimmungen

Hinweis im Sinne der redaktionellen Leitlinien: Die Inhalte dieses Blogs sind kostenlos. Sie sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Manchmal bauen wir Amazon-Affiliate-Links in unsere Artikel ein. Wenn du über diese Links ein Produkt erwirbst, zahlt du nicht mehr, aber „Einer schreit immer“ erhält eine kleine Kommission von Amazon. Du hilfst uns dabei, die Produktion von Inhalten, die Grafik sowie das Webhosting des Blogs zu finanzieren. Danke! Natürlich bekommst du die Produkte auch beim lokalen Händler deines Vertrauens.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.