Home / DIY / Buchteln mit Vanillesauce nach Omas Rezept
Buchteln mit Vanillesauce und Kompott

Buchteln mit Vanillesauce nach Omas Rezept

Österreichische Mehlspeisen sind einfach die Königsklasse. Wir Alpenländler sind nämlich gar nicht dumm und so haben wir uns einfach die besten Rezepte aus der Monarchie geschnappt und behaupten nun, dass sie typisch österreichisch sind. So nennen wir ungarisches Gulasch, das mailänder Schnitzel und die böhmische Buchteln unser Eigenes. Nicht blöd, oder?

Und weil Buchteln nun mal nicht nur den Kindern sondern auch mir besonders gut schmecken, verrate ich euch heute unser Familienrezept. Es versteht sich: Vanillesauce muss mit dabei sein. Eines vorweg: Ein bisschen eine Patzerei sind sie schon, die Buchteln. Weil der Teig zwischendurch immer wieder ziehen muss. ABER: ES LOHNT SICH! Und deine Kinder werden dich lieeeeeben!

Zutaten für die Buchteln (6 Personen)

  • 660 g Mehl
  • 1 Würfel Hefe bzw. Germ (40g)
  • 2 TL Kristallzucker
  • 260 ml lauwarme Milch
  • 160 g Butter
  • 60 g Staubzucker
  • 2 Packungen Vanillezucker
  • 2  Eier (laut Original-Rezept gehören 2 Eier, aber ich hatte nur eines daheim und so haben wir es mit nur einem Ei gebacken. Fazit: Schmeckt auch mit nur einem Ei.)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Bio-Zitrone (Abrieb)
  • Mehl, für die Arbeitsfläche

1 Liter Milch und eine Packung Vanillepudding für die Vanillesauce. OPTIONAL: Eierlikör in die Vanillesauce… ;)

 

A12CE4D3-8AFB-43A0-8D8F-31631C2828BD
Germ in lauwarmer Milch auflösen.
599DF3A3-3964-445F-85AA-9C696E209CFC
Den Teig aufgehen lassen an einem warmen Ort.
Den Germ- / Hefeteig wird in kleine Stücke geschnitten.
Nun die Teigmasse mit Powidl oder Marillenmarmelade füllen und zu einem Knödel formen.

So funktioniert’s

  1. Die Hefe/ den Germ in eine kleine Schüssel bröseln und mit dem Zucker in 3 bis 4 EL lauwarmer Milch auflösen. Lässt sich am leichtesten mit einer Gabel rühren.
  2. Das Mehl sieben und in einer Schüssel eine Mulde reindrücken. Dann das Hefe-Gemisch daraufschütten und wieder mit Mehl bedecken. Abgedeckt an einem warmen Ort aufgehen lassen (ungefähr 15 Minuten und am besten mit einem feuchten Tuch bedecken).
  3. Die Butter in der restlichen lauwarmen Milch schmelzen. Zitronenschale, Staub- und Vanillezucker, 1 Prise Salz, Ei und das Milch-Butter-Gemisch zum Mehl geben. Anschließend in einer Schüssel geben und zu einem Teig schlagen. Dann den Teig nochmals abgedeckt für 45 Minuten rasten lassen.
  4. Backrohr auf 180 Grad vorheizen.
  5. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche kneten und eine Rolle formen (zirka 4 Zentimeter). Von der Rolle 24 gleiche Teile abstechen und diese zu glatten Kugeln formen.
  6. OPTIONAL: In die Mitte der Kugeln mit einem Kochlöffel eine kleine Mulde machen und den Powidl dazu geben und wie bei einem Knödel in den Teig einwickeln.
  7. Etwas Butter schmelzen (zirka 80 g). Die Kugeln in Butter tunken und dann in der Auflaufform arrangieren
  8. Den Teig in der Auflaufform noch einmal etwa 30 Minuten rasten lassen (zirka 20 Minuten).
  9. Bei 180 Grad für 20 bis 30 Minuten goldbraun backen.
  10. Mit Zucker bestäuben und mit Vanillesauce und Beerenröster oder Kompott servieren.

Zutaten für die Vanillesauce

  • 1 Päckchen Vanillepudding
  • 1 Liter Milch
  • 2 EL Zucker

Sauce kochen und relativ flüssig halten.

Die Tasse findest du übrigens bei uns im Shop.

Nun Buchteln auf die Vanillesauce setzen und nach Bedarf Beerenröster dazu geben. Anschließend genießen… Buchteln mit Zucker bestreuen. Ein wenig Zimt schmeckt besonders gut dazu.

Und nun genießen!

 

buchteln-mit-vanillesauce-und-beerenröster-einfaches-rezept

Du willst den Newsletter mit bombastischen Texten und noch besseren Gewinnspielen? Bitte hier entlang:

BÄM! Ich will zur "Einer schreit immer" Community gehören und eines der 3.501 Mitglieder werden!

Möchtest du in Zukunft keine Gewinnspiele verpassen und über Neuigkeiten informiert werden? Dann her mit dem Newsletter!


Informationen zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in unseren Datenschutzbestimmungen

Wer schreibt hier eigentlich?

Zwillingsmama, Kinderdompteurin, Chaosmanagerin und „Mädchen für eh alles“: Unter dem Pseudonym Anna Attersee schreibe ich hier über das turbulente Leben mit Kindern – schonungslos ehrlich, denn einer schreit bei uns immer… Im richtigen Leben bin ich Journalistin, arbeite im Bereich „Irgendwas mit Medien“ und habe kürzlich mein erstes Buch veröffentlicht. Stolz bin ich auf meine Kinder und meinen Online-Shop. Mehr über mich und meine Familie findest du HIER.

About einerschreitimmer

Einst kaufte sich Anne ohne mit einer Wimper zu zucken Stilettos um 150 Euro. Dann wurde sie Mutter. Von Zwillingen. Eines ihrer Kinder schreit immer...

Check Also

Schnelles selbstgerechtes Eis aus Quetschis Sommer Family Life Hacks

Family Life Hacks für den Sommer (mit Milupa)

(Anzeige/Werbung) Als Mutter sind wir wahre Tausendsassa. Ein Multitasking-Wunder, das sämtliche Berufsgruppen abdeckt: Animateurin, Krankenpflegerin, …

3 comments

  1. Absolut weiterzuempfehlen. Das beste Buchteln Rezept!!!!!

  2. Entschuldige bitte die Frage, aber was ist Powidl :D

    • einerschreitimmer

      Hi liebe Anika,
      Powidl ist äußerst langsam gekochte Pflaumenmarmelade. Man muss sie 8 Stunden kochen, daher schmeckt sie extrem intensiv. #geilerScheiss
      Du kannst für die Buchteln aber naütrlich jede andere Marmelade auch nehmen. Denke auch Nutella könnte schmecken!
      Frohes Backen!
      Christina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.