Home / Aus dem Leben / Hefe-Quark-Schnecken für Ostern
Hefe-Quark-Schnecke-Gebäck-Ostern

Hefe-Quark-Schnecken für Ostern

Seit ich neulich erstmals Buchteln mit Vanillesauce nach Omas Rezept gemacht habe, bin ich großer Fan von Hefeteig. Bei uns in Österreich heißt der Teig ja Germteig. Und weil Hefegebäck der Klassiker für Ostern ist, habe ich jetzt Hefe-Quark-Schnecken gemacht. Wie die gehen? Ganz einfach, das wollen wir dir heute zeigen. Das Ergebnis ist übrigens phänomenal.

Brioche-Topfen-Schnecken
Hefeschnecken mit Quark-Fülle oder wie wir in Österreich sagen: YAMMI!

Rezept für den Hefeteig/ Germteig  

  • 12 EL Milch
  • 1 Würfel frischer Germ/ frische Hefe (42g)
  • 500g glattes Mehl
  • 60g Kristallzucker
  • 2 Prisen Salz
  • 2 Packungen Vanillezucker
  • abgeriebene Schale von 2 Zitronen (unbehandelt)
  • 4 Eier
  • 80g weiche Butter
  • Hagelzucker

97CF6149-869F-4A73-9339-2E4EB635628F

Rezept für die Fülle 

  • 2 Packungen Quark/Topfen (250 g)
  • 3 – 5 EL Puderzucker (je nach Geschmack)
  • Abrieb einer Zitrone
  • Rum oder Rumaroma (2 Stk.)
  • 2 EL Grieß
  • 1 Glas Aprikosenmarmelade

Einfach alles in einer Schüssel zusammenrühren und bereit halten.

Germ-Topfen-Schnecken für Ostern

Rezept für die Hefe-Quark-Schnecken 

  1. Zutaten für den Hefeteig: Die Milch leicht erwärmen und den Germ/die Hefe darin auflösen. Anschließend in einer Schüssel das Mehl, den Zucker, Salz, Vanillezucker und Zitronenschale vermischen. Dann die Eier und die Germmischung unterrühren. (Entweder mit den Händen oder mit dem Knethaken). Zuletzt die weiche Butter einarbeiten und dann alle Zutaten gut vermengen, bis der Teig geschmeidig ist.
  2. Jetzt den Teig etwas ruhen lassen. Am besten mit einem feuchten Küchentuch abdecken und an einen warmen Ort stellen. (In etwa 30-40 Minuten rasten lassen.) Der Teig sollte deutlich aufgehen.
  3. Anschließend den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, damit ein Viereck entsteht. Teig sollte etwa 1-2 Zentimeter dick sein. Dann das Teigrechteck mit Marmelade bestreichen. Anschließend die Quark/Topfenfülle raufstreichen (WICHTIG: Fülle nicht bis ganz an den Rand streichen, sonst kann man die Rolle anschließend nicht gut zusammenkleben.) Nun aus dem Teig eine Rolle formen (Rolle von der breiten Seite nach unten rollen, damit die Schnecken nicht zu dick werden). Anschließend 2,5 Zentimeter dicke Stücke abschneiden und am Backblech drapieren (schnell arbeiten, sonst läuft die Quarkfülle aus. Man kann die Schnecken am besten am Backblech drapieren). Gut Abstand zwischen den Schnecken halten, weil sie gut aufgehen. Dann mit Ei bestreichen und mit Hagelzucker garnieren.
  4. Bei 180 Grad für 16 Minuten backen.

 

4517DE42-3D2D-4B8B-A871-7EAF57F29337 (2)

Wer schreibt hier eigentlich?

Zwillingsmama, Kinderdompteurin, Geburtstagsveranstalterin, Chaosmanagerin und „Mädchen für eh alles“: Unter dem Netz-Pseudonym Anna Attersee schreibe ich hier pädagogisch wertlos über das turbulente Leben mit Kindern – schonungslos ehrlich, denn einer schreit hier bei uns immer… Im richtigen Leben bin ich Journalistin, arbeite im Bereich „Irgendwas mit Medien“ und habe kürzlich mein erstes Buch veröffentlicht. Mehr über mich und unsere Familie findest du HIER.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachtet unsere Datenschutzerklärungen.
<

About einerschreitimmer

Einst kaufte sich Anne ohne mit einer Wimper zu zucken Stilettos um 150 Euro. Dann wurde sie Mutter. Von Zwillingen. Eines ihrer Kinder schreit immer...
Previous Von der lila Spurensuche, Basteltipps & -tricks für Ostern und dem großem Milka Gewinnspiel
Next Die Top 11: Ideen für den Garten, die deine Kinder lieben werden

Check Also

Schlaf Baby, Schlaf – Einschlafbegleitung für Anfänger

The same procedure as every evening… So aufregend ein Tag auch war, irgendwann sind alle …