Home / Aus dem Leben / Rezept für süße Wespennester á la Barbara
Schon mal Wespennester gemacht? Nein? Dann wird es aber Zeit!

Rezept für süße Wespennester á la Barbara

Habe ich euch schon die Geschichte von Bill Clinton und meiner Mutter erzählt? Also die geht so: Meine Mutter urlaubte in Spanien und traf dort im Museo del Prado in Madrid den damaligen US-Präsidenten Bill Clinton. Echt? Ja! Ich bin heute noch neidisch drauf. Und das ging so: Während meine Mutter ehrfürchtig ein Bild von Albrecht Dürer betrachtete, kam plötzlich ein ganzes Team an Bodyguards in den Raum, die alle Bill Clinton umringten. Und meine Pensionisten-Mutter – auch nicht auf den Mund gefallen – blickte rüber zu ihm und sagte…

Meine Mutter: „Good morning Mister President!“
Bill Clinton: „Good morning Madam! Where are you from?“
Meine Mutter: „Austria, mister President!“
Bill Clinton: „Well Austria? I love your music and your pastry. Have a nice day!“

Mit anderen Worten: Wenn sogar dem US-Präsidenten die österreichischen Mehlspeisen schmecken, dann kann es ja nicht so falsch sein, hier ein paar zu verbloggen, oder? Heute gibt es „Süße Wespennester“. Ein Gedicht, sage ich euch! Das Rezept stammt von Blogleserin Barbara. Danke dafür! :)

Das Rollen des Kartoffelteiges ist etwas kniffelig. Das Ergebnis lohnt sich allerdings…

 

Je nach Lust und Laune, kannst du die Wespennester mit Staubzucker bestreuen.
Süße Wespennester
Für den Kartoffelteig
  1. 500 g mehlige Kartoffel
  2. 150 g griffiges Mehl
  3. 1 EL Butter (weiche)
  4. 1 Ei (mittleres)
  5. Für die Fülle Fülle
  6. 750 g Äpfel
  7. 60 g Butter (zerlassen)
  8. 30 g Rosinen
  9. 50 g Zucker (brauner)
  10. Für den Guss
  11. 250 ml Milch
  12. Salz
  13. Zimt
  14. Butter
  15. Mehl
Add ingredients to shopping list
If you don’t have Buy Me a Pie! app installed you’ll see the list with ingredients right after downloading it
Instructions
  1. 1) Die mehligen Kartoffel kochen, schälen, durch ein grobes Sieb drücken oder mit der Gabel zerkleinern. Kartoffell, Mehl, Butter, Ei und etwas Salz mit der Hand zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
  2. 2) Eine Form mit Butter ausstreichen und das Backrohr auf 180 Grad vorheizen. Äpfel schälen, entkernen und blättrig schneiden. Äpfel relativ dünn schneiden, da man sie dann besser in die Teigrolle füllen kann.
  3. 3) Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rechteckig ca. 5 mm dick ausrollen, mit Butter bestreichen, mit Äpfeln, Rosinen, Zimt und Zucker bestreuen.
  4. 4) Nun den Kartoffelteig wie einen Strudel einrollen und in Scheiben schneiden. Mit restlicher Butter bestreichen und im Rohr zirka eine Stunde goldbraun backen.
  5. 5) Zehn Minuten vor Ende der Backzeit mit Milch übergießen. Die Wespennester schmecken sowohl warm wie auch kalt.
Print
★ Mamablog: Einer schreit immer https://einerschreitimmer.com/

 

Du kannst die Wespennester sowhl warm als auch kalt servieren.

 

Versuche den Kartoffelteig so dünn wie möglich auszurollen.

 

 

Du willst den Newsletter mit bombastischen Texten und noch besseren Gewinnspielen? Bitte hier entlang:

BÄM! Ich will zur "Einer schreit immer" Community gehören und eines der 3.054 Mitglieder werden!

Möchtest du in Zukunft keine Gewinnspiele verpassen und über Neuigkeiten informiert werden? Dann her mit dem Newsletter!


Informationen zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in unseren Datenschutzbestimmungen

Wer schreibt hier eigentlich?

Zwillingsmama, Kinderdompteurin, Chaosmanagerin und „Mädchen für eh alles“: Unter dem Pseudonym Anna Attersee schreibe ich hier über das turbulente Leben mit Kindern – schonungslos ehrlich, denn einer schreit bei uns immer… Im richtigen Leben bin ich Journalistin, arbeite im Bereich „Irgendwas mit Medien“ und habe kürzlich mein erstes Buch veröffentlicht. Stolz bin ich auf meine Kinder und meinen Online-Shop. Mehr über mich und meine Familie findest du HIER.

About einerschreitimmer

Einst kaufte sich Anne ohne mit einer Wimper zu zucken Stilettos um 150 Euro. Dann wurde sie Mutter. Von Zwillingen. Eines ihrer Kinder schreit immer...

Check Also

Gebrannte Mandeln selber machen

Einfaches Rezept: Gebrannte Mandeln selber machen

Isst du gebrannte Mandeln auch so gerne wie ich? Ich liebe den Duft und den …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.