Home / Zwillinge / Baby / Wie dich das Leben mit Kindern verändert #kinderverändern
Das Leben mit Kindern, erzählt in 23 Bildern...

Wie dich das Leben mit Kindern verändert #kinderverändern

Bunter, lauter, dreckiger: Das Leben mit Kindern hat so einige Überraschungen parat. Ja, man könnte sagen, Kinderlose und Eltern leben in einer Art Paralleluniversum. Und weil wir hier am Blog von „Einer schreit immer“ ja immer die ungeschminkte Wahrheit erzählen, gibt’s heute eine Bildgeschichte mit 23 Teilen…

 


1. Teil |  Der Kaffeekonsum 

 

Leider hat man ja als Mutter keine Zeit mehr in Ruhe eine Tasse Kaffee zu trinken. Denn ein Kaffeeklatsch wird mit Kindern zum „PROJEKTMANAGEMENT FÜR FORTGESCHRITTENE“. Und weil man müde und schusselig ist, stehen dann in der ganzen Wohnung halbvolle und kalte Kaffeehäferl herum… Die beste Investition als Mutter ist also das hier...

 

2. Teil | Der Kühlschrank

Der Kühlschrank ist definitiv voller. Während früher Prosecco, Avocados und Sardellen (gegen den Kater am nächsten Tag) zu finden waren, ist er nun voll mit Streichwurst und Milch. Die Kinder essen nämlich prinzispiell alles was ungesund ist. Achja – und auch die Putzmittel haben wir aufmagaziniert. Warum? „ESSEN FÜR ANFÄNGER HEISST PUTZEN FÜR FORTGESCHRITTENE!“

 

3. Teil  | Das Beauty-Programm

Ich muss dringend zum Frisör – mein Nachwuchs ist unterirdisch… Auch sonst bin ich nicht mehr wie früher stundenlang im Bad. Mir fehlt nämlich die Zeit dafür… Eine 5-minütige Dusche fühlt sich mittlerweile an wie ein ganzer Tag im Wellnesstempel. Und ohne den Löscher (Affiliate Link) geht sowieso gar nichts mehr. Denn Auszeiten? Die haben wir hier nicht. Teilweise fühlt es sich an ALS WÄRE MAN ALLEINERZIEHEND.

4. Teil  | Die Abendlekütre

Mal ehrlich: DAS SEXLEBEN IST IM KELLER…  Das liegt vor allem an der anhaltenden DAUERMÜDIGKEIT – DIE KENNEN NUR ELTERN!

 

5. Teil |  Das Schuhwerk

Während ich meine Stilettos und Highheels heute zumindest hin und wieder IN MEINEM SCHUHSCHRANK BESUCHE und anschaue, laufe ich flach durch die Welt. Generell trage ich Billig-Schuhe, weil nämlich die Preise für qualitativ hochwertige Kinderschuhe unter jeder Sau sind… .. und bei euch so? Dafür sind die Handtaschen größer geworden!

6. Teil |  Das Bett 

Die SACHE MIT DEM FAMILIENBETT ist ja eine ganz eigene: Entweder man hat eine kalte Eiszehe im Bauch, oder mindestens einer von vieren im Bett schnarcht….  Generell ists gar nicht so einfach ein Kinder zum Schlafen zu bringen. Da sage ich nur: GUTE NACHT? GUTER WITZ!

 

7. Teil | Mal kurz essen gehen…

DER BESTE EHEMANN VON ALLEN und ich haben früher unser Geld oft und gerne in Sushi investiert – wenn wir heute essen gehen, dann ist klar, was die Kinder haben wollen: Pommes! Für Sushi haben wir außerdem kein Geld mehr… Das führt uns auch schon zu Teil 8 …

 

8. Teil  | Das liebe Geld…

Während ich früher mein Geld gewinnbringend in rosa Hirschgeweihe, Mochitos und Städtetrips investiert habe, zähle ich heute die Münzen um mir einen Coffee to Go zu kaufen: Ja, auch im Börsel machen sich die Kinder bemerkbar. Wir sprechen von TEILZEITJOBS UND DER VEREINBARKEITSLÜGE. Gerade die Preise für Kinderbetreuung reißen ein ordentliches Loch ins Börserl. Oder Kinder-Schuhe! Achja – und dann essen diese kleinen Monster auch noch so unglaublich viel… Gott sei Dank habe ich so viele Handtaschen, dass ich locker bis 2020 durchkomme.

 

9. Teil  | Die Tischdekoration

Unser Verbrauch an Küchenrollen ist exorbitant gestiegen. Denn die Küchenrolle ist neben dem Feuchttuch das Schweizer Messer einer Mutter: Es kann einfach alles. Und es kann vor allem alles sauber machen. Nur DEN TEPPICH LEIDER NICHT

10. Teil| Das Fernsehverhalten

BEI UNS SIND DIE BARBAPAPAS eingezogen. Und wisst ihr was? Ich finde die MEGAAAA!

 

11. Teil | Die Hausapotheke

Hüftschnupfen  oder gar die Hand-Mund-Fuß-Krankheit? Vor den Kindern habe ich davon nie gehört. Die Hausapotheke ist also bestens ausgestattet – so überleben wir sogar ein Wochenende mit DEM FIESEN MAGEN-DARM-VIRUS…

12. Teil | Das Auto 

Na Ladies? Seid ihr auf den Weg in Kindergarten und Arbeit? Tja – da wird euch auch im Handschuhfach eine kolossale Veränderung aufgefallen sein. (Zur Info: Wir haben vor dem Knipsen des Fotos die leeren Brottüten entfernt.) Tipps für Unterhaltung im Auto findest du ÜBRIGENS HIER.

 

13. Teil | Die Badewanne 

Lag ich vorher noch jede Woche mal mit einem Glas Wein und einem Buch in einer Wanne voll Schaum, so plantsche ich jetzt neben zwei kleinen Wasserratten auf einem Krokodil mit vielen Bechern zum Schütten und viel herumspritzen! Entspannt ist es nun nicht mehr, dafür oft sehr lustig! 
Und mit der Wasserspiel-Dusche (Affiliate Link) macht es gleich noch mehr Spaß!

Teil 14  | Glühwein versus Stilltee

Statt Glühwein gibt es hier Stilltee – generell haben wir uns doch noch nie so gesund ernährt wie mit Kindern, oder? Immerhin will man ja ein Vorbild sein…

15. Teil | Die Küchenschublade 

Man fühlt sich ja wie der gute alte Sisypos: Da räumt man auf, geht kurz aufs Klo und dann das… Irgendwie liegen hier ständig Dinge im Weg, am fiesesten sind natürlich Bausteine rund um den Esstisch. Tja und in der Küche? Da liegen Tupper und Co. herum. Wir zeigen euch heute übrigens unser liebstes Küchengeheimnis: 👉 goo.gl/2uaO7h 👈 (Damit bleiben Gurken und angefangene Joghurts frisch – Affiliate Link).

 

16. Teil|  Die Dekoration

  Topfpflanzen? Das sind doch diese unnörigen Dinger, wo man die Erde auf den Boden werfen kann, oder? Weg damit! Hier IST ES SCHON SCHMUTZIG GENUG!

17. Teil|  Die Handtasche 

„Der Inhalt einer Damen-Handtasche ist ja prinzipiell unergründlich. Mittlerweile gibt es aber auch Untermieter in meinen Taschen“, das weiß auch Verena vom Mamablog Mamawahnsinn hoch 3 ! Wir danken hier erst mal für das tolle Foto und ich will euch gleich Verenas Blog ans Herz legen.

 

18. Teil |  Das Wohnzimmer 

WIR LEBEN IN EINEM BEGEHBAREN WIMMELBUCH! Ist ja schön, wenn mal kurz aufgeräumt ist – hält nur nicht lange…

 

19. Teil|  Die Gartengestaltung 

Während ich früher genussvoll meinen Prosecco auf der Terrasse geschlürft habe, muss ich jetzt schauen, dass niemand ertrinkt oder einen Baum fällt. Oder gegen einen Baum fällt. Je nachdem… Denn wir wissen: GESCHWISTER SIND ZUSAMMEN UNAUSSTEHLICH! Wer tipps für die kindgerechte Gartengestaltung braucht, dem sei DIER ARTIKEL  hier ans Herz gelegt.

20. Teil | Die Liebesbeweise 

 

21. Teil | Das Klo 

 

 

22. Teil | Das Anrichten von Tellern 

23. Teil | Der Kurzurlaub 

 

24. Teil | Der Schmuck

 

 

25. Teil | Die Snacks

 

 

26. Teil | Die Vorteilskarten

 

27. Teil | Dinge die man dringend braucht 

 

 

28. Teil | Farben…

 

Wie hat sich dein Leben als Mutter verändert? Kommentiere den Beitrag und schick uns deine Idee – wir knipsen dein Foto!

2 comments

  1. Tanja Neuhausen

    Am besten ist die Küchenschublade…

    • Früher lagen im Bett zwei Kopfkissen, zwei Bettdecken und eventuell die (echte) Katze. Heute: Zwei große Kopfkissen, zwei bis drei kleine Kopfkissen, zwei große Bettdecken, eine dünne Kuscheldecke, eine kleine Bettdecke, Stoffkatze, Kuschelbär, Sand aus dem Sandkasten, Feuerwehrauto, Bücher (Wimmelbuch, Fahrzeugebuch, Zahnputzbuch), Babyhaarbürste,… Anmerkung: es ist nur ein Kind 😀 ich liebe es!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<

About einerschreitimmer

Einst kaufte sich Anne ohne mit einer Wimper zu zucken Stilettos um 150 Euro. Dann wurde sie Mutter. Von Zwillingen. Eines ihrer Kinder schreit immer…

Previous Wie findet man die richtige (Kinder-)Matratze? + 100 Euro Gewinnspiel
Next Liebe alleinerziehende Zwillingsmama!

Check Also

TOP 11: Die hässtlichsten Acessoires für Weihnachten…

Hässlich? Ich nenne es ja lieber außergewöhnlich! Zugegeben, manches ist außergewöhnlich hässlich. Aber was wäre …

%d Bloggern gefällt das:

Auf dieser Website wird das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke verwendet. Informationen zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen