Home / In eigener Sache / Unglaublich! Mein Zwillingsblog wird ein Jahr alt – ein Rückblick!

Unglaublich! Mein Zwillingsblog wird ein Jahr alt – ein Rückblick!

Tipps für Zwillingseltern
Ich habe gebloggt: Über alles rund um das Thema Zwillinge… Ich hoffe ihr hattet so viel Spaß wie ich!

Seit ich vor rund einem Jahr den ersten Blogpost in die Weiten des Internets gestellt habe, ist viel passiert: Die Zwillinge sind keine Babys mehr, sie sind richtige Kleinkinder mit eigenem Köpfchen. Ich habe wieder mit dem Arbeiten begonnen und dabei gleich mal die Branche gewechselt. Fünf Kilo habe ich außerdem zugenommen, obwohl man das optisch gar nicht sieht, weil ein Zwillingskinderwagen ja bekanntlich schlank macht.

Und dann habe ich noch so nebenbei mehr als 120 Blog-Posts verfasst. Das Beste am vergangen Jahr ist aber: Ich habe mit vielen tollen LeserInnen geplaudert und zahlreiche Blogger und Gastautoren kennengelernt. Fazit: Ich danke euch allen! Ein Blick in die Statistik lässt mich ganz schön stolz werden: Mehr als 450.000 Klicks verzeichnet mein Zwillingsblog bisher. Und das ist für das erste Jahr gar nicht so schlecht.

Die Blog-LeserInnen kommen mit verschiedenen Suchbegriffen auf meine Seite – am meisten wird nach „Einer schreit immer“ gegoogelt. Viele Leser kommen auch über den Suchbegriff „Zwillingsblog“ auf meine Seite. Das freut mich insofern, als sich mein Blog-Name also mittlerweile etabliert hat. Juhuuu! Ich danke euch, ihr seid die besten LeserInnen der Welt! Und so habe ich für euch über viel Sinnvolles und auch Sinnloses gebloggt. Aber auch witzige Suchbegriffe wie „Anne Attersee nackt“ finden sich in meiner Statistik. „Was ändert sich mit Zwillingen“, hat jemand gegoogelt und kam auf meine Page. Was soll ich da antworten? „Einfach alles!“

Auch traurige Suchbegriffe finden sich in meiner Statistik: „Habe kein Geld für Geschenke zu Weihnachten“. Oder aber „Frühgeburt in der 23 SSW verstorben.“ Besonders berührt hat mich: „Mein Mann schlägt mich, weil ich die Kinder verteidige.“ – Wie all diese Leser auf meine Seite gekommen sind, weiß ich nicht genau – denn zu diesen Themen habe ich nicht gebloggt. Aber die Suchbegriffe zeigen die Vielfalt des Lebens, mit allen Sonnen- und Schattenseiten.

Alles rund um die Zwillingsschwangerschaft

Aber gehen wir mal der Reihe nach vor: Als erfahrene Mama weiß ich, was werdende Zwillingsmütter beschäftigt und was sie lesen möchte. Das ist natürlich erst einmal die Schwangerschaft: Kein Wunder also, dass alle Blog-Artikel rund um das Thema Zwillingsschwangerschaft besonders oft gesucht und auch gefunden werden. Weil meine eigene Schwangerschaft ebenso wie die Geburt nicht so prickelnd waren und ich niemanden verstören möchte, habe ich zahlreiche Mütter um Interviews gebeten oder bei Umfragen bei meinen LeserInnen mitgemacht:

Und Hebamme Jana vom wunderbaren Hebammenblog erklärte im Interview, wie sich eine Zwillingsschwangerschaft von einer Einklingsschwangerschaft unterscheidet:

Alles rund um die Geburt von Zwillingen

Doch was interessiert werdende Zwillingsmütter noch brennend? Natürlich alles rund um die (mitunter zu frühe) Geburt von Zwillingen. Auch diese Themen habe ich in meinem Blog abgehandelt – und ihr alle habt mitgeholfen. Die Umfrageergebnisse zeigen wieder: Alles ist möglich!

So richtig viele Fragen tauchen dann aber auf, als die Kinder erst mal da waren und so ergaben sich folgende Blog-Posts:

Gut, dass man sich auf die Ankunft der Kinder gut vorbereiten kann! Denn es gibt vieles zu organisieren und einzukaufen:

Die Zwillinge sind da – jetzt geht es erst richtig los!

Doch liebe Zwillingsmamas, wir wissen – so richtig spannend wird das Leben erst, wenn die Kinder dann auch wirklich da sind! Da sagen sich Schlafmangel und Überforderung „Guten Tag!“ Wir haben alle unsere Vorsätze über Bord geworfen. Was aber zuerst eine große Herausforderung ist, wird irgendwann zur Routine und macht – ja man glaube es kaum – bald wirklich großen Spaß. Denn was einem als Zwillingsmama oder Zwillingspapa so alles passiert, das ist schon ganz schön lustig und lässt einen über seine eigenen Grenzen wachsen! Oder wie seht ihr das?

All die Erlebnisse mit meinen zweieiigen Zwillingsjungs könnt ihr natürlich auch bei mir auf Instagram verfolgen: Dort gibt es immer wieder Schnappschüsse aus unserem Alltag mit Zwillingen.

Vielen lieben DANK und eine große BITTE!

An dieser Stelle möchte ich mich bei jetzt auch noch offiziell bei allen bedanken, die hier mitgewirkt haben, vor allen bei meinen tollen Gastbloggern*:

Wer mir jetzt eine Freude machen möchte, den bitte ich hiermit: Schreibt mir, was euch bewegt und was ihr lesen möchtet! Ich bin immer auf der Suche nach Themen: einerschreitimmer@gmx.at

*Wenn ich jemanden vergessen habe, dann nicht absichtlich! Bitte einfach melden oder einen Kommentar hinterlassen!

7 comments

  1. Alles Gute zum Geburtstag – äh Jubiläum, äh, wie man das halt so nennt, wenn der Blog eins wird! Auch wenn meine Jungs keine Zwilinge sind, kommt mir vieles aus Deinem Blog bekannt vor und ich lese ihn immer gerne 🙂 Und von Dir sowieso. Ein bisschen beneide ich Dich ja um den Suchbegriff „nackt“. Bei mir wurde schon nach den absurdesten Dingen gesucht – aber nackt wollte mich noch keiner sehen 🙁

  2. Herzlichen Glückwunsch. Hast du gut gemacht. Auf noch mehr witzige Erlebnisse und Berichte

  3. TanjasBunteWelt

    Wow da gratuliere ich dir auch ganz herzlich 😉
    lg Tanja

  4. Ich wünsche dir alles Liebe zum Geburtstag. Du hast schon so viele spannende Posts geschrieben und ich freue mich auf mehr. Da mein Sohn auch bald seinen 1. Geburtstag vor sich hat, sind die Themen bei mir total aktuell.
    Liebe Grüsse, Sabrina ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<

About einerschreitimmer

Einst kaufte sich Anne ohne mit einer Wimper zu zucken Stilettos um 150 Euro. Dann wurde sie Mutter. Von Zwillingen. Eines ihrer Kinder schreit immer…

Previous Happy Birthday, liebes Sternenkind!
Next Idiotensicherer Apfelkuchen für unfähige Back-Pfeifen…

Check Also

Lohnt es sich überhaupt wählen zu gehen? #mitmir90prozent

In Deutschland wird am Sonntag gewählt. In Österreich am 15. Oktober. Lohnt es sich überhaupt …

%d Bloggern gefällt das:

Auf dieser Website wird das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke verwendet. Informationen zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen